Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Gersthofen: Klärschlamm soll in Zukunft in Gersthofen verbrannt werden

Gersthofen
02.10.2020

Klärschlamm soll in Zukunft in Gersthofen verbrannt werden

Die Entsorgung des in den Kläranlagen anfallenden Klärschlamms wird zunehmend zum Problem für die Kommunen. Eine spezielle Verbrennungsanlage in Gersthofen soll das Problem lösen.
Foto: Nicolas Armer, dpa (Symbolfoto)

Plus Die Entsorgung von Klärschlamm wird zunehmend zum Problem für Kommunen in der Region. Abhilfe schaffen soll eine Verbrennungsanlage, die in Gersthofen geplant ist.

Durch neue gesetzliche Vorgaben ist die bisherige Ausbringung auf den Feldern nahezu unmöglich geworden. Die Düngemittelverordnung wird Ausbringung von Klärschlamm einschränken. Durch den Ausstieg aus der Kohlekraft entfällt zudem die Möglichkeit einer Verbrennung in den Kraftwerken. "Eine Ausbringung auf landwirtschaftlichen Flächen ist daher nicht zukunftsfähig, nicht zuletzt auch wegen des Grundwasserschutzes", erklärte Holger Amberg, Geschäftsführer der MVV Industriepark Gersthofen GmbH im Stadtrat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.