Newsticker
RKI meldet knapp 1000 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gersthofen: Naturschützer sorgen sich um die Vögel am Lech

Gersthofen
28.05.2021

Naturschützer sorgen sich um die Vögel am Lech

Für den Verein Lebensraum Lechtal kümmert sich Gebietsbetreuer Philipp Hornung darum, dass seltene Vogel- und Pflanzenarten geschont werden.
Foto: Marcus Merk

Plus Bis Mitte Juli sind Teile des Lechs Sperrzone. Gebietsbetreuer Philipp Hornung erklärt, warum das nötig ist und welche Auswirkungen die Corona-Krise hat.

Wo seltene Vogelarten wie der Flussregenpfeifer brüten, dürfen einige Bereiche am Lech bis Mitte Juli nicht betreten werden, um die Natur zu schützen. Gebietsbetreuer Philipp Hornung hat auf den Kiesbänken zwischen Gersthofen und Meitingen schon so manches gefunden und erlebt. Er ist überzeugt: Die Pandemie wirft den Artenschutz um Jahre zurück. Denn in den vergangenen Monaten kamen viel mehr Menschen an den Lech.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.