Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gersthofen: Regenpfeifer müssen in diesem Sommer nachbrüten

Gersthofen
14.06.2016

Regenpfeifer müssen in diesem Sommer nachbrüten

Lechtal-Gebietsbetreuer Stephan Günther erläuterte den Teilnehmern einer Radtour, welche Umstände den Bestand der seltenen Flussregenpfeifer im Lech zwischen Gersthofen und Meitingen bedrohen.
Foto: Britta Richert, LPV Augsburg-Land

 Das Hochwasser zerstörte einige Gelege auf den Lechkiesbänken. Was eine Radtour am Lech ergab.

Gersthofen/Meitingen Er gehört zu den gefährdeten Lebewesen im Augsburger Land – der Flussregenpfeifer, der auf einigen Kiesbänken im Lech brütet. Auf einer Kooperationsveranstaltung des Lebensraumes Lechtal und des Landschaftspflegeverbandes Landkreis Augsburg machten sich interessierte Teilnehmer gemeinsam mit dem Lechtal-Gebietsbetreuer Stephan Günther auf, den gefährdeten Flussregenpfeifer zu suchen und Interessantes über seine Lebensweise und seinen Schutz zu erfahren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.