Newsticker
RKI-Chef Lothar Wieler: "Wir müssen jetzt handeln"
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gersthofer Kfz-Zulassungsstelle reduziert Parteiverkehr wegen Corona

Gersthofen

01.01.2021

Gersthofer Kfz-Zulassungsstelle reduziert Parteiverkehr wegen Corona

Um das Coronna-Ansteckungsrisiko zu verringern, reduziert die Zulassungsstelle Gersthofen ab Januar den Parteiverkehr.
Foto: Marcus Merk (Archiv)

Änderungen gibt es im neuen Jahr bei der Kfz-Zulassungsstelle des Landkreises Augsburg in Gersthofen. Damit soll das Corona-Ansteckungsrisiko verringert werden.

Das Landratsamt Augsburg weist auf organisatorische Änderungen hin, die ab Montag, 4. Januar 2021, in der Kfz-Zulassungsstelle in Gersthofen gelten werden. "Die Kolleginnen und Kollegen in der Außenstelle reduzieren vorübergehend den Parteiverkehr in der Zulassungsstelle so weit wie möglich, um in der Corona-Pandemie die Ansteckungsgefahr zu minimieren und langfristig handlungsfähig zu bleiben“, erklärt Landrat Martin Sailer. Auf die täglichen Erreichbarkeitszeiten der Behörde hat die Umstellung keine Auswirkungen; die Zulassungsstelle bietet weiterhin ab 8.30 Uhr Termine an, montags und dienstags bis 15.20 Uhr, mittwochs bis 12.50 Uhr, donnerstags bis 16.50 Uhr und freitags bis 12 Uhr. "Unser Ziel ist es, alle Situationen des Parteiverkehrs auf das absolute Minimum zu reduzieren“, so Sailer. "Die Maßnahme, mit der wir die persönlichen Kontakte in der Behörde massiv reduzieren, dient angesichts der aktuellen Infektionslage nicht nur dem Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch dem unserer Besucher.“

Anträge können vor Ort eingereicht und abgeholt werden

In der Praxis wird der neue Modus des Parteiverkehrs folgendermaßen aussehen: Alle Anträge können bei der Zulassungsstelle vor Ort beim Eingangskontrollpersonal zu einem vorher vereinbarten Termin abgegeben oder gegebenenfalls per Post eingereicht werden – zusammen mit einer Telefonnummer und/oder einer E-Mailadresse für Rückfragen. Diese Abgabetermine können weiterhin über die Internetseite (www.landkreis-augsburg.de) gebucht werden.

Die notwendigen Unterlagen sind auf der gleichen Seite zu finden, wo diese heruntergeladen und bequem zu Hause ausgefüllt werden können. Alternativ stehen sie auch am Eingang ausgedruckt zur Verfügung. Im Falle etwaiger vorher abzuklärenden Fragen stehen die Mitarbeiter der Fachstelle telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 8 und 12.30 Uhr unter der Nummer 0821/3102-3333 oder per E-Mail unter kfz-zulassung@lra-a.bayern.de zur Verfügung. Sobald die Unterlagen bearbeitet sind, werden die Antragsteller informiert. Die Ausgabe erfolgt über den Hinterausgang des Gebäudes, wo in unmittelbarer Nähe auch weiterhin die Bestellung und Abholung von Nummernschildern möglich sein wird. In Fällen, in denen die Abholung nicht möglich ist, wird die Behörde die Unterlagen auf ausdrücklichen Antrag postalisch zustellen.

Beauftragung eines Zulassungsdiensts prüfen

Das Landratsamt bittet zudem alle Antragsteller, zu prüfen, ob für die gewünschte Dienstleistung ein Zulassungsdienst beauftragt werden kann, um den Parteiverkehr weiter zu reduzieren. Mit der organisatorischen Änderung orientiere man sich am Beispiel des Nachbarlandkreises Aichach-Friedberg, wo mit einem sehr ähnlichen System gute Erfahrungen gemacht wurden.

Die Außenstelle in Schwabmünchen wird aufgrund der baulichen Gegebenheiten sowie des geringeren Kundenaufkommens zunächst bei ihrem bisherigen System bleiben. (AL)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren