1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gersthofer Loch: Verfahrene Situation bleibt

Gersthofer Loch: Verfahrene Situation bleibt

Gersthofer Loch: Verfahrene Situation bleibt
Kommentar Von Gerald Lindner
10.10.2019

Die unendliche Geschichte des Gersthofer Lochs erhält ein neues Kapitel. Wieder hat der Bauausschuss Pläne für die Bebauung des Areals abgelehnt.

Die unendliche Geschichte des Gersthofer Lochs erhält ein neues Kapitel. Wieder hat der Bauausschuss Pläne für die Bebauung des Areals abgelehnt. Der Investor verfolgte damit ein strategisches Ziel: Er wollte mit dem Bauantrag nach den Regeln des bestehenden alten Bebauungsplans sein Baurecht sichern – weicht aber nach Auffassung der Gersthofer Stadtplaner in zentralen Punkten von den Festsetzungen ab.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Das zeigt deutlich, dass bei Verhandlungen über die Entwicklung Grundstücks viel Sand im Getriebe ist und das gegenseitige Vertrauen der Gesprächspartner von Stadt und JVP Wohnbau GmbH sehr zu wünschen übrig lässt. Dabei wurde der neue Investor von einem Jahr noch mit offenen Armen empfangen. Ob die Einwände der Stadt gegen die vorgelegten Baupläne als stichhaltig betrachtet werden, muss zunächst das Landratsamt prüfen.

Ein weiterer Stolperstein für das Projekt ist, dass im Zuge des elfjährigen Ringens der Stadtrat erkannt hat, dass das Gersthofer Zentrum großflächig aufgewertet werden muss und dafür schon Vorstellungen entwickelt hat. Von diesen ist im geltenden Bebauungsplan von 1986 keine Rede. Eine Lösung dieser verfahrenen Situation ist noch lange nicht in Sicht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren