1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Großer Preis des Mittelstandes für Familienbetrieb

31.08.2010

Großer Preis des Mittelstandes für Familienbetrieb

Die Augsburger Holzhaus GmbH hat die zweite Wettbewerbsstufe des Großen Preises des Mittelstandes erreicht. Bei der Preisübergabe (von links): Patrick G. Weber (Vantargis), Thomas Wittmann (Augsburger Holzhaus GmbH), Finanzminister Georg Fahrenschon und Sebastian Seibold (Vantargis) Foto: Vantargis
Bild: Vantargis

Gersthofen-Hirblingen/München Vor Kurzem ehrte Finanzminister Georg Fahrenschon rund 40 mittelständische Unternehmen aus Bayern im Münchner Künstlerhaus für ihre hervorragenden Leistungen bei Unternehmensentwicklung, Schaffung von Arbeitsplätzen, Innovation, regionalem Engagement und Kundenservice. Als einziges Unternehmen im Augsburger Raum hat die Augsburger Holzhaus GmbH die zweite Wettbewerbsstufe erreicht. Für den 16. Wettbewerb um den "Großen Preis des Mittelstands 2010" wurden 3580 Unternehmen und Persönlichkeiten (2009: 3366) von mehr als 1100 Kommunen, Institutionen, Kammern und Verbänden in den 16 Bundesländern nominiert.

Nach Vorliegen der unternehmensspezifischen Erhebungsunterlagen zum 15. April 2010 und einem folgenden Grobcheck der Antworten der Unternehmen auf die 57 Juryfragen (erfolgte mittels einer Online-SQL-Datenbank), haben bundesweit 641 Unternehmen die zweite Wettbewerbsstufe, die sogenannte "Juryliste" erreicht. In Bayern waren 923 Unternehmen nominiert, von diesen Unternehmen haben 121 die 2. Wettbewerbsstufe erreicht.

Zum wichtigsten Wettbewerb entwickelt

Der Große Preis des Mittelstands der Oskar-Patzelt-Stiftung hat sich seit der Erstverleihung 1995 zum wichtigsten deutschen Mittelstandswettbewerb entwickelt. Zur feierlichen Urkundenübergabe hatte die Münchner Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung in das Künstlerhaus geladen. Sebastian Seibold, Leiter dieser Servicestelle und Leiter des Partnermanagements der Vantargis-Gruppe, unterstrich die Bedeutung des herausragenden Mittelstandspreises.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Georg Fahrenschon lobte das starke Unternehmertum in Bayern und das Engagement der Unternehmen, das weit über das übliche Maß hinaus geht. Die von den Stiftern geforderten unternehmerischen Tugenden wie Verantwortung, Fleiß und Erfindungsreichtum seien bei diesen Firmen besonders ausgeprägt. Fahrenschon, Seibold und Patrick G. Weber, Mitglied der Vantargis-Geschäftsleitung, übergaben den Vertretern der 40 Unternehmen ihre Urkunden. Die Verleihung zum Großen Preis des Mittelstandes für die Region Bayern findet am 18. September in Würzburg statt.

Am 30. Oktober 2010 treffen sich dann die Preisträger und Finalisten des Wettbewerbs beim Bundesball der Oskar-Patzelt-Stiftung in Berlin zur festlichen Verleihung der bundesweit ausgeschriebenen Sonderpreise und Ehrenplaketten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_0223.jpg
Landkreis Augsburg

Plastikbaum an Weihnachten geht halt gar nicht

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen