Newsticker

München hebt Maskenpflicht auf und lockert Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Großes Paket auch für Kleine

07.03.2009

Großes Paket auch für Kleine

Kein Blatt vor den Mund genommen hat Dr. Johann Keller vom Bayerischen Gemeindetag, als er den schwäbischen Bürgermeistern und Kämmerern das Konjunkturpaket erläuterte. Im Verbund mit Regierungspräsident Karl Michael Scheufele hat er so manchen Wunschtraum platzen lassen. Von den 50 Milliarden Berlins werden allenfalls 19 Millionen im Landkreis ankommen. Und der krallt sich vielleicht die Hälfte. Ob da was fürs flache Land bleibt?, fragen sich Bürgermeister kleiner Gemeinden.

Vermisst haben sie durch die Bank sogenannte Leitplanken, zumal Keller klar gemacht hat: "Nicht zehn Anträge einreichen in der Hoffnung, dass wenigstens einer genommen wird." Nur: Was genau hat beste Chancen? Die Frage konnte auch Scheufele nicht beantworten, weil die Regierung erst mal alle Anträge auf dem Tisch haben will. Nur: Das macht Arbeit - und kostet Geld. Zumal der Teufel bekanntlich im Detail steckt.

Kleine Kommunen sollten dennoch versuchen, das Konjunkturpaket aufzuschnüren in der Hoffnung, für die Fassadendämmung des Kindergartens 90 Prozent Zuschuss zu holen. Die drei Seiten Antrag lesen sich gar nicht so kompliziert. Aber: Die Zeit drängt. Die Anträge müssen bis Ende März gestellt werden. Glaubt man dem Gemeindetag, kann nach der Auftragsvergabe ruhig eine Verschnaufpause eingelegt werden. Hauptsache, die Bautafel wird noch vor den Wahlen aufgestellt, und darauf steht: gefördert von Bund und ein bisschen auch vom Freistaat. Oder auf gut Deutsch: Bezahlt vom Steuerzahler.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren