Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus

Gesangskonzert

13.05.2015

Grüße zum Muttertag

Mit „tierischen“ Liedern hat der Stadtberger Männerchor die Gäste im voll besetzten Bürgersaal begeistert.
Bild: Thomas Hack

Wie der Stadtberger Männerchor und das Maria-Stern-Orchester im Bürgersaal die Zuhörer begeistern

Pünktlich zum Lenzeinzug hieß der „Frühlingsgruß“ von Robert Schumann die Gäste im Bürgersaal willkommen. In einer bunten Muttertags-Matinee nahm sich der Männerchor Stadtbergen unter der Leitung von Jewgenia Raisova ganz der aufblühenden Jahreszeit an und präsentierte einen fröhlichen Liederreigen zum Zuhören und Mitsingen.

Das Programm stand diesmal unter dem Motto „Tierisch gut“ und offenbarte sich mit zahlreichen Liedern als originelle Hommage an alles, was Federn, Pfoten oder Fell aufzuweisen hat. Von „Fips, der Hund“ bis zu „La Cucaracha“ reichte das Repertoire der gut 30 Herren, wobei diese immer wieder mit lustigen Tiergeräuschen die professionell gesungenen Beiträge auflockerten.

Doch nicht nur Zuhören war hier angesagt, sondern auch ausgelassenes Mitsingen: Unter der Klavierbegleitung von Wolfgang Kulzer wurden die Besucher kräftig in das musikalische Geschehen mit einbezogen, was auch mit sprichwörtlich großer Resonanz aufgenommen wurde. Diesmal bekamen die goldenen Stimmen des Männerchors jedoch auch tatkräftige Unterstützung von der instrumentalen Seite: Neben der Klavierbegleitung von Ida König und den Solobeiträgen von Nicole Fahrmeir und Maciej Dziadus unterstützten die einzelnen Orchester von Maria Stern den unterhaltsamen Vormittag.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Unter der Leitung von Christina Drexel und Agnes Reiter präsentierten die Musiker hierbei einen wohlklingenden Bilderbogen rund um die Welt, der sich vom Tango Argentino bis zur Titelmusik der Fernsehserie „Bonanza“ erstreckte. Mit Verdis Freiheitschor aus „Nabucco“ vereinten sich schließlich nochmals alle Interpreten gemeinsam auf der Bühne und ließen diesen sonnigen Muttertag zu einem ergreifenden Musikerlebnis werden.

Nicht zuletzt der voll besetzte Bürgersaal zeigte, dass der Stadtberger Männerchor seit mehr als 100 Jahren eine beliebte Institution der Stadt darstellt und immer wieder die Zuhörer begeistern kann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren