1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Häuserchronik geht weg wie warme Semmeln

Präsentation

14.10.2016

Häuserchronik geht weg wie warme Semmeln

Altbürgermeister Alois Heim mit seiner Häuserchronik.
Bild: Simone Kuchenbaur

Altbürgermeister Alois Heim hat ein Buch über das Leben in Emersacker geschrieben

Ist die Vergangenheit im digitalen Zeitalter noch zeitgemäß? So lauteten einleitende Worte von Bürgermeister Michael Müller zur Buchpräsentation von Altbürgermeister Alois Heim zu alten Anwesen und dem Wirtschaftsleben in Emersacker. Dass die Vergangenheit sehr wohl auf Interesse stößt, bewies der voll besetzte Bürgersaal. Unter den Besuchern waren nicht nur betagte Menschen, sondern auch junge Leute zu finden.

Kreisheimatpflegerin Claudia Ried lobte Heims Arbeit. Insbesondere für die Recherche in den Archiven und das Entziffern der alten Schriften sei Geduld und Ausdauer notwendig. Beides sei aber bei Heim vorhanden.

Den Wert einer Häuserchronik erläuterte Archivar Dr. Johannes Mordstein. Zum einen fänden solche Werke großen Anklang - zum anderen sorge eine Häuserchronik für einen reichen Erkenntnisgewinn über die Ortsgeschichte. Das Werk von Heim beinhalte zusätzlich detaillierte Beschreibungen über längst vergessene Handwerke und Betriebe in Emersacker - ein Beispiel ist die Limonadenfabrik der Familie Forsthofer. Auch für Ahnenforscher könne die Häuserchronik eine wertvolle Fundgrube sein. „Die Einwohner können sich glücklich schätzen, ein solches Buch zu haben“, so Mordstein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch Altbürgermeister Heim kam zu Wort und schilderte den Werdegang seiner Chronik. Zunächst habe er eigentlich nur ein Nachschlagewerk für seine Nachfolger im Bürgermeisteramt verfassen wollen. So entstanden nach und nach ein Bildband mit historischen Fotos, eine Ahnentafel, Broschüren über Ortsvereine, Grabsteine, Nationalsozialismus, Schulwesen, Pfarrei und mehr.

Heims Dank galt allen, die ihm Fotos und Informationen zur Verfügung gestellt hatten. Anhand von Beispielen und vor allem vielen alten Fotos führte Heim in sein Buch ein. Das Publikum war am Ende der Präsentation dermaßen begeistert, dass die vorhandenen Chroniken weggingen wie warme Semmeln und am Ende ausverkauft waren. Eine Nachricht, die Heim kaum fassen konnte.

Aufgrund der großen Nachfrage werden nun noch einmal 50 Bücher nachgedruckt. (hes)

ist in Kürze wieder erhältlich. Der Preis beträgt 26 Euro. Gekauft werden kann es zu den Sprechzeiten in der Gemeinde montags von 9 bis 10.30 Uhr sowie mittwochs von 18 bis 19.30 Uhr.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20P1000242.tif
Konzert

Gypsy-Swing und Jazz zum Kirchenjubiläum

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket