1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Halle in Herbertshofen aus Sicherheitsgründen gesperrt

Verdächtige Geräusche

09.10.2009

Halle in Herbertshofen aus Sicherheitsgründen gesperrt

Nachdem Bauarbeiter verdächtige Geräusche gehört hatten, wurde die Schulturnhalle in Herbertshofen kurzerhand aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit gesperrt. Dort sollte am Sonntag, 11. Oktober, ab 13 Uhr der Schwäbische Vertriebenentag des Bundes der Vertriebenen (BdV) stattfinden. Von Simon Kaminski

Meitingen-Herbertshofen. Nachdem Bauarbeiter gestern verdächtige Geräusche gehört hatten, wurde die Schulturnhalle in Herbertshofen gestern kurzerhand aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit gesperrt. Dort sollte am Sonntag, 11. Oktober, ab 13 Uhr der Schwäbische Vertriebenentag des Bundes der Vertriebenen (BdV) sowie das 60-jährige Bestehen der örtlichen Sudetendeutschen Landsmannschaft mit einem Festakt begangen werden. Die Veranstaltung findet nun in die Halle der Meitinger Hauptschule statt.

Der Meitinger Bürgermeister Dr. Michael Higl hatte sich gestern Nachmittag nach Rücksprache mit dem Landesgewerbeamt entschieden, das Gebäude zu sperren. Arbeiter, die zurzeit mit Sanierungsarbeiten an der Halle beschäftigt sind, hatten die Gemeindeverwaltung alarmiert. Die Ursache für die Geräusche konnte bis gestern Abend nicht geklärt werden. "Für mich war klar, dass wir auf Nummer sicher gehen", erklärte Higl auf Anfrage. Um einen Austritt von Gas handelt es sich wohl nicht: Mitarbeiter der von Erdgas Schwaben beauftragten Firma Streit gaben gestern in diesem Punkt Entwarnung.

"Am Montagvormittag kommt ein Statiker vom Landesgewerbeamt", so der Rathauschef, der persönlich anpackte, um für die Bestuhlung am neuen Veranstaltungsort in Meitingen zu sorgen. Zudem informierte Higl die Vereine, die von der Sperrung sowie der Verlegung des Festakts betroffen sind. Für die Teilnehmer des Festwochenendes, das bereits am heutigen Samstag, um 18 Uhr mit einer Gedenkmesse für verstorbene Mitglieder in der Pfarrkirche St. Clemens beginnt, ändert sich am Programmablauf nichts. Am Sonntag werden zum Festakt auch Trachtengruppen aus ganz Schwaben erwartet. Hauptredner ist Bernd Posselt, Sprecher der sudetendeutschen Volksgruppe und Mitglied des Europäischen Parlaments.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren