1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Hemmungslos ehrliches Kabarett

Auftritt

18.03.2013

Hemmungslos ehrliches Kabarett

Die „Traumfraun“ Elke Hermann (links) und Claudia Lau sorgten für beste Unterhaltung.
Bild: Brigitte Bunk

„Traumfraun“ gestalten gelungenen Abend bei der Feuerwehr Hennhofen

Altenmünster-Hennhofen Was sich andere denken, sprechen Claudia Lau und Elke Hermann auf der Bühne aus. Dass die Traumfraun für ihre Paartherapie einen Aufschlag auf den Eintrittspreis erheben könnten, sind sich die beiden einig: „Am Ende sind die Männer froh, dass sie wieder mit ihren eigenen Frauen nach Hause gehen.“

Zweimal im Jahr bietet die Feuerwehr Hennhofen im neuen Gemeinschaftshaus des Altenmünsterer Ortsteils eine besondere Veranstaltung, so Vorsitzender Stefan Litzel eingangs. Nach den Auftritten von Cash-n-go und Marita Hitzler sorgten nun die Traumfraun für einen ausverkauften Saal mit 155 Zuschauern. Irene Skarke organisiert die Abende. „Ich nehme nur Künstler, die ich schon live gesehen habe“, erklärt sie, und der Erfolg gibt ihr Recht.

Publikum macht beim Kommunikationstraining mit

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Elke und Claudia sind hemmungslos ehrlich. Auch eine der Pressevertreterinnen steht plötzlich im Rampenlicht, als sie unauffällig ein Bild machen möchte: „Fotografieren Sie nicht die Zuschauer – wir sind hier“, bekommt sie zu hören und folgt schnell den Anweisungen. Vom peinlichen Moment beim Edelfriseur, der merkt, dass man selbst das Pony geschnitten hat, erzählen sie ungehemmt. „Da muss frau schon ein gewisses Maß an Raffinesse haben, um durchzukommen. Ich zieh beim Unterwäschekaufen immer eine Sonnenbrille auf, da seh’ ich besser aus“, erklärt Elke unter dem Lachen des Publikums zum grellen Licht beim Unterwäschekauf. Später wird sie von Claudia, die zwischen den Zuschauerreihen steht, beim Wiedererleben ihrer Geburt unterstützt. Und muss sich als Celestine wegen wohlgemeinter Ratschläge anhören: „Frauen ohne Kinder sind die besten Mütter. Die wissen alles besser.“ Beim Kommunikationstraining stehen die Zuschauer auf, sind Teil des Programms. Doch später bleibt Bürgermeister Bernhard Walter lachend sitzen, als die Traumfraun ihm anbieten, eine Wahlrede zu halten. Während sie sich hinter dem schwarzen Tuch in Celestine und Hanni verwandeln oder als Tofu- und Schweinsbratwurst wieder herauskommen, um zu zeigen, welche Gefühle auf dem Grill liegen gebliebene Würstchen haben.

Die Zuschauer sind begeistert. „Das Programm geht quer durchs Leben. Männer und Frauen werden auf die Schippe genommen“, fasst Edeltraut Mengele aus Hennhofen zusammen und freut sich über den gelungenen Abend. Christl Wilksch aus Zusamzell bestätigt: „Sie greifen Dinge aus dem Alltag auf, sind schlagfertig und einfach gut drauf.“ Begeistert meint Johann Seitel aus Unterschöneberg: „Schon beim Memminger Fasching haben mir die beiden am besten gefallen, das hat sich heute bestätigt.“

Schmunzelnd erklärt Marianne Wieland aus Fultenbach: „Jeder weiß, was gemeint ist, doch sie sagen es durch die Blume, nicht so ordinär.“ Und Gerlinde Stiegelmair aus Hennhofen ergänzt: „Sie bringen lauter Pointen. Schön, fast wie im richtigen Leben.“ Im November soll es übrigens wieder einen Kabarettabend geben, konnte Stefan Litzel noch verraten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Ade-IMG_0207.jpg
Zusmarshausen-Streitheim

A8: Auto schiebt sich unter parkenden Lkw

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket