Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Heretsried: So laufen die Arbeiten am Mehrzweckhaus

Gemeinderat

07.08.2020

Heretsried: So laufen die Arbeiten am Mehrzweckhaus

Die Bauarbeiten am Mehrzweckhaus Heretsried laufen. Nun sind auch Strom und Glasfaser im Haus.
Bild: Marcus Merk

Plus Bei zwei Projekten der Dorferneuerung in Heretsried kommen die Arbeiten voran. Ein Anbieter soll die Möglichkeiten einer Heretsried-App vorstellen.

Knappe 1000 Einwohner hat die kleine Holzwinkel-Gemeinde Heretsried. Vielleicht können diese demnächst auf eine Heretsried-App zugreifen. Vorgeschlagen hat dies Gemeinderat Jürgen Schuster. Langfristig könne er sich dort auch die Beteiligung von Bürgern zu bestimmten Themen vorstellen. Was in der App geboten wird, entwickelt die Gemeinde. Umgesetzt wird dies von vom Anbieter Intrakommuna – einer sicheren Plattform für Kommunen, Verbände und Behörden. Die Kosten würden 600 Euro pro Jahr betragen.

Bevor der Gemeinderat eine Entscheidung für die Entwicklung der App trifft, soll das Projekt in einer der nächsten Sitzungen des Gremiums durch den Anbieter vorgestellt werden. Die Dorferneuerung schreitet voran. Das Mehrzweckhaus in Heretsried hat nun endlich Strom und Glasfaser im Haus. Da weiterhin die Telekom-Leitungen fehlen, wurden hierfür Leerrohre eingezogen, damit die Pflasterarbeiten beginnen können. In den Single-Wohnungen im Obergeschoss wurden die Küchenzeilen eingebaut.

Am neuen Bürgerhaus in Lauterbrunn stehen die Wände

An neuen Bürgerhaus in Lauterbrunn stehen die Wände.
Bild: Marcus Merk

In Lauterbrunn ist das Bürgerhaus aufgerichtet und die Abfahrt zu den Feuerwehrgaragen fertig. Einstimmig wurde für das Bauprojekt eine Bauleistungsversicherung abgeschlossen.

Die Lagerhalle bei der Kläranlage ist fertiggestellt. In Kürze sollen die Rolltore montiert und der Innenbereich gepflastert werden.

Die Spielplätze der Kommune wurden von einem Sicherheitsexperten in Augenschein genommen. In Heretsried muss an der Seilbahn ein morscher Balken erneuert werden. „Sorgenkind ist das Schiff im Kindergarten“, erklärte Bürgermeister Heinrich Jäckle. Ein Teil des Spielschiffs ist bereits gesperrt. Es sei zu überlegen, ob man das Spielgerät komplett erneuere oder gleich ganz gegen ein neues austausche.

Die Jugendlichen der Hütte Lauterbrunn haben in einem Coaching eine Hausordnung erarbeitet. Diese wird allen Gemeinderäten zur Ansicht weitergeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren