1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Hilfe für Flüchtlingskinder

Advent

28.11.2013

Hilfe für Flüchtlingskinder

Aktion der Agenda 21 und der Schulen auf Weihnachtsmarkt

Neusäß „Schüler helfen Schülern“ heißt ein Motto auf dem Neusässer Weihnachtsmarkt. Die Grundschulen bei St. Ägidius, Täfertingen, Steppach, Westheim, der Arbeitskreis Eine Welt des Justus-v.-Liebig-Gymnasiums, die Pfarrjugend Thomas Morus, Mariä Himmelfahrt & St. Vitus und die Weihnachtsmarktfeuerleute starten eine gemeinsame Aktion.

Gegen eine Spende gibt es Selbstgebackenes

Auch in diesem Jahr bieten die Neusässer Schulen jeweils an einem Wochenende gegen eine Spende beispielsweise Selbstgebasteltes und Selbstgebackenes an. Die Hälfte der Einnahmen soll im Sinne des Aktionsmottos „Gemeinsam Aktiv – Schüler helfen Schülern“ den einzelnen Neusässer Schulen zugute kommen. Die andere Hälfte geht mit den Einnahmen aus dem Weihnachtsmarktfeuer an das Flüchtlingsprojekt „First Steps“.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die Kriege der letzten Jahre, unter anderem in Syrien, führen dazu, dass die Zahl der Flüchtlinge und Asylbewerber in unserem Landkreis sehr angestiegen ist. Unter diesen Flüchtlingen sind auch viele Kinder, die furchtbare Erlebnisse hinter sich haben, ihre Heimat verlassen mussten und in eine völlig unsichere Zukunft schauen. Sie sind in einem fremden Land, können die Sprache nicht, haben keine Freunde.

Bessere Bildung für Flüchtlingskinder

Silvia Daßler, Stadträtin und Organisatorin der jährlichen Weihnachtsmarktaktion, betont daher: „Wir haben deshalb gemeinsam entschieden, dieses Jahr ein Flüchtlingsprojekt vor Ort zu unterstützen, um dazu beizutragen, die Situation der Kinder, die hier in der Fremde angekommen sind, zu verbessern, ihnen Hilfe und etwas Freude zu geben und die Möglichkeit, ihre schlimmen Erfahrungen vielleicht verarbeiten zu können.“ Das Projekt „First Steps“ will Flüchtlingskindern einen guten Start in ihre Zukunft ermöglichen. Ein zentraler Punkt ist eine bessere Bildung. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren