Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Hochsaison für den Schimmelpilz

Verbrauchertipp

17.11.2018

Hochsaison für den Schimmelpilz

Landratsamt bietet kostenlose Beratung zum Vermeiden von Schimmelschäden

Schimmel ist eines der häufigsten Probleme in Innenräumen. Dabei sind die Pilze nicht nur ein optisches Ärgernis, sondern ein ernstes Problem für Gebäude und Gesundheit. Vor allem im Winter ist dies ein Problem, da hier die Außenwände von schlecht isolierten Gebäuden besonders kalt sind. Warme Raumluft kühlt dort ab und kann weniger Feuchtigkeit aufnehmen. An der Wandoberfläche steigt folglich die Luftfeuchtigkeit an – ideale Wachstumsbedingungen für Schimmelpilze.

Fachlichen Rat zum Erkennen und Vermeiden von Schimmelschäden gibt es kostenfrei bei der Schimmelberatung des Landkreises Augsburg. Die Hauptregel zur Bekämpfung des Schimmels lautet: Die feuchte Luft muss raus. Ein Vier-Personen-Haushalt gibt täglich etwa zehn Liter Wasser an die Raumluft ab, beispielsweise beim Kochen oder durch die Atmung. Deshalb sei es im Winter besonders wichtig, regelmäßig stoßzulüften. Mindestens zwei- bis dreimal täglich fünf Minuten Lüften sorgt für den notwendigen Luftaustausch. Ebenfalls wichtig ist ausreichendes Heizen, damit die Wände nicht zu sehr auskühlen.

Ist bereits Schimmel vorhanden, sei es zunächst wichtig, die Ursache zu ermitteln. Das könnte beispielsweise die Bausubstanz sein, zu geringes Heizen oder falsches Lüften.

Ein Sachverständiger ist am Donnerstag, 22. November, von 9.15 bis 15.45 Uhr im Landratsamt, Prinzregentenplatz 4, Zimmer 037, vor Ort. Die halbstündigen Einzelberatungen sind kostenfrei. Eine Anmeldung unter Telefon 0821/3102-2222 oder per Mail an klimaschutz@LRA-a.bayern.de ist notwendig. Zusätzliche Beratungsmöglichkeit zum Thema Schimmel bietet die telefonische Energieberatung unter der Nummer 0821/3102-2884. Das Beratungstelefon ist montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt. Der Service ist kostenfrei, es fallen lediglich die üblichen Telefonverbindungskosten an. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren