Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Horgau: Missverständnis nach Auffahrunfall bei Horgau

Horgau
03.06.2021

Missverständnis nach Auffahrunfall bei Horgau

Nach einem Unfall bei Horgau kam es offenbar zu Verständigungsproblemen zwischen den Beteiligten.
Foto: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Nach einem Unfall bei Horgau fordert eine Autofahrerin den Verursacher zum Anhalten auf. Doch der fährt davon. Ein Missverständnis, berichtet die Polizei.

Zu einem Auffahrunfall ist es am Mittwoch gegen 18 Uhr auf der Staatsstraße bei Horgau gekommen. Ein 49-Jähriger krachte mit seinem Wagen leicht auf das Auto der Vorausfahrenden. Die 32-Jährige wollte in Richtung Agawang abbiegen. Nach dem Auffahrunfall fuhren beide Beteiligte laut Polizei weiter und verständigten sich durch Handzeichen. Doch diese Handzeichen wurden offenbar missverständlich gedeutet.

Die Fahrerin dachte, dass der andere ihr deute, er werde anhalten. Tatsächlich verstand der Fahrer das Handzeichen allerdings als Aufforderung zum Weiterfahren. Nachdem der Mann dann tatsächlich weiterfuhr, folgte ihm die Frau und notierte sich das Kennzeichen des vermeintlich Flüchtenden.

Anhand des mitgeteilten Kennzeichens konnte der Verursacher ermittelt werden. Am Auto der Frau wurde die hintere Stoßstange leicht verkratzt. Die genaue Schadenshöhe steht bislang noch nicht fest. Bei dem Verursacher wurde die vordere Kennzeichenhalterung beschädigt, teilt die Polizei mit. (kinp)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.