Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Hungriges Insekt ist identifiziert

07.07.2010

Hungriges Insekt ist identifiziert

Hungriges Insekt ist identifiziert
2 Bilder
Hungriges Insekt ist identifiziert

Untermeitingen Mehrere Linden in der Industriestraße in Untermeitingen sind angeknabbert: Nun ist das hungrige Tierchen bestimmt.

"Es handelt sich um eine Frühlingwollafter-Raupe", erklärt ein Mitarbeiter der Schädlingsbekämpfungsfirma Hawlik & Hawlik aus Gersthofen. Die Firma hat das Insekt im Auftrag der Gemeinde identifiziert. Die Raupe sei völlig harmlos, erklärt die Firma. Sie trete normalerweise zwischen März und April auf. Und verschwinde witterungsbedingt nun automatisch. "Es müssen keine Maßnahmen ergriffen werden", berichtet der Mitarbeiter weiter.

Vergangene Woche hatte das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Biburg Entwarnung gegeben: Das Tier, das sich in Untermeitingen durch die Linden frisst, sei kein Eichenprozessionsspinner, erklärte der Bereichsleiter Forst, Reinhold Hoyer. Besorgte Bürger hatten das vermutet und sich bei der Gemeinde gemeldet. Die giftigen Haare des Eichenprozessionsspinners können bei Menschen Allergien auslösen. Insekten scheinen sich in Untermeitingen sehr wohl zu fühlen. Im Juni hatte das Ehepaar Windmüller in seinem Garten ebenfalls ein undefinierbares Insekt entdeckt und sich gefragt, was es ist. Dieses Rätsel ist inzwischen mit der Hilfe unserer Leser und User gelöst: Es handelt sich um eine Spannerraupe. (nap)

Bei uns im Internet

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein Video vom Insekt aus dem Garten der Windmüllers in Untermeitingen gibt es unter

augsburger-allgemeine-land.de/videos

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren