Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. „Ich hab immer noch Bock zum Zocken“

Neusäß

25.11.2017

„Ich hab immer noch Bock zum Zocken“

Tobias Müller will mit dem TSV Neusäß den Klassenerhalt noch nicht aufgeben und stellt dafür sogar die Musik in der Kabine auf den Prüfstand.
Bild: Foto: Oliver Reiser

Warum Tobias Müller bei FIFA meist den FC Barcelona wählt und für die restlichen Spiele des TSV Neusäß eine Playlist mit anderer Musikauswahl für die Kabine zusammenstellen will

Als Fußballer ist Tobias Müller vom TSV Neusäß in die Fußstapfen seines Vaters getreten. Auch Herbert Müller war in der höchsten schwäbischen Liga aktiv – allerdings für den TSV Lützelburg. Dort hat auch der Filius seine ersten Tritte gegen Ball gemacht. Nach Jugendjahren bei der der TSG Thannhausen und beim TSV Aindling spielt der 21-jährige Student der Sozialwissenschaften seit drei Jahren am Lohwald. Vergangene Saison war er mit elf Treffern zweitbester Torschütze seiner Mannschaft. Warum er seit seiner Kindheit für den FC Barcelona schwärmt und warum er die von ihm zusammengestellte Musikauswahl in der Kabine des TSV Neusäß überdenken will, verrät er in der AZ-Elferkette.

Bunte oder schwarze Schuhe?

Eher bunt. Auf dem Fußballplatz bin ich ein farbenfroher Typ. Da ist mir schwarz zu langweilig. Privat mag ich lieber dezent und klassisch. Die Phase mit Glitzer und Totenköpfen habe ich längst hinter mir.

FCA oder FCB?

FCB – aber damit ist nicht der FC Bayern gemeint. Seit ich als kleiner Bub von einem Kumpel meines Vaters, der ebenso wie meine Schwester großer Bayern-Fan ist, ein Trikot des FC Barcelona geschenkt bekommen habe, ist das mein absoluter Lieblingsklub und Messi mein Lieblingsspieler. Heuer im Februar bin ich mit meinem Dad nach Barcelona geflogen. Im Nou Camp haben wir das Spiel gegen Leganes gesehen. Ich gehe aber auch mal gern mit meinen Kumpels, die meist FCA-Fans sind, in die WWK-Arena.

Ordnungsfanatiker oder Chaot?

Wenn ich mich hier so in meinem Zimmer umsehe, muss ich wohl oder übel sagen: Eher Chaot (lacht). Gewisse Sachen sind aber schon ordentlich aufgeräumt. Und es kommt auch drauf an, wer zu Besuch kommt. Bevor meine Freundin erscheint, räume ich schon auf.

Zeitung oder Internet?

Beim Studium wurde uns gesagt, wir sollen viel Zeitung lesen. Und bei meinen Eltern werfe ich auch schon auch einmal einen Blick in die Augsburger Allgemeine. Hauptsächlich natürlich, wenn etwas über den TSV Neusäß drin steht oder ich lese über den Sport in der Region. Aber grundsätzlich gehöre ich der Generation Smartphone an, beziehe meine Informationen hauptsächlich aus dem Internet. Aber auch da stößt man dann auf Zeitungsartikel.

Frühaufsteher oder Langschläfer?

Als Student ist es gesellschaftlich erlaubt, länger zu schlafen. Die Vorlesungen gehen ja nicht allzu früh los. Und wer morgens länger schläft, kann abends länger aufbleiben.

Weißwein oder Weißbier?

Ich bin der typische Weizen und Bier-Trinker. Mit Wein kenne ich mich überhaupt nicht aus. Da lass ich mir auch schon mal eine Lambrusco schmecken, den Weinkenner ja gar nicht als Wein bezeichnen. Wenn ich weggehe trinke meist Wodka mit dem Gebräu des Leipziger Sponsors.

Tierisch oder Vegetarisch?

Ich habe keine Angst vor einem Steak. Die Beilage dazu darf dann gerne vegetarisch sein. Ich mag aber auch Fisch. Wenn meine Mutter anruft und mir mitteilt, dass es gebratenen Lachs mit Salzkartoffeln gibt, bin ich ganz schnell daheim. Das ist nämlich mein absolutes Lieblingsgericht. Und es soll ja im Gegensatz zu MacDonalds oder Döner auch gesund sein.

Helene Fischer oder AC/DC?

Ich höre hauptsächlich Dance und Charts. Allen Walker ist mein Lieblings-DJ. Helene Fischer geht beim Feiern und im Fasching. AC/DC zur Motivation vor dem Spiel. Beim TSV Neusäß stelle ich immer die Musik für die Kabine zusammen. Hauptsächlich läuft dann Eminem und Rap. Ich glaube zwar nicht, dass unser Tabellenstand damit zusammenhängt, aber vielleicht sollte man ja auch das einmal kritisch hinterfragen.

Kraftraum oder Waldlauf?

Ich sollte vielleicht öfter in den Kraftraum gehen, weil ich jetzt nicht der Muskelprotz bin. Aber im Fitnessstudio fühle ich mich eingeengt. Und um eine Show abzuziehen, kann ich mich auch am Baggersee präsentieren. Da laufe ich lieber durch die Wälder rund um Lützelburg. Da kann ich meinen Gedanken nachhängen und Musik hören.

Wildwuchs oder Babypo?

Weder noch. Seit ein paar Jahren habe ich eine ansehnlichen Bartwuchs. Wenn ich mich jedoch glatt rasiere, würde meine Freundin sagen, ich sehe aus, wie ein 13-Jähriger. So trage ich einen gepflegten Sechs-Tages-Bart.

Schafkopf oder Playstation?

Ganz klar Playstation. Ich zocke gerne FIFA mit meinen Kumpels. Schafkopf habe ich zwar einmal beigebracht bekommen, aber ich beherrsche es nicht wirklich. Ein paar Neusässer Spieler sollen angeblich nach dem Training manchmal Karten spielen. Ich habe das aber noch nie gesehen.

Bezirksliga oder Kreisliga?

Nachdem wir so tief unten drin stehen, ist es kein Geheimnis, dass es wohl sehr, sehr schwer werden wird, den Abstieg aus der Bezirksliga zu vermeiden. Aber das ist für mich keine Option zu sagen, ich gebe auf. Wir dürfen nicht über die minimale Chance nachdenken. Es sind noch genug Spiele und ich habe Bock zum zocken. Deshalb sage ich klar: Bezirksliga!

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren