1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Im Ernst: Hier sehen Sie zweimal den Zorro

Landkreis Augsburg

24.04.2018

Im Ernst: Hier sehen Sie zweimal den Zorro

Das Zorro-Maskottchen des Landkreis Augsburg.
Bild: Landratsamt

Warum ein Plüschfuchs den selben Namen trägt wie die weltberühmte Filmfigur und warum das sehr viel mit dem Landkreis Augsburg zu tun hat.

Zugegeben, auf den ersten Blick verbindet sie nichts: Hier der ganz in schwarz gewandete schlanke Mann aus der Traumfabrik Hollywood, und da das etwas pummelig wirkende lebensgroße Plüschmaskottchen, das einer Amtsstube entsprungen ist. Doch die beiden haben mehr gemeinsam als man denkt.

Zorro, der spanische Ausdruck für Fuchs, ist beider Name. Als solcher turnt der Herr in Schwarz seit beinahe hundert Jahren über die Filmleinwände dieser Welt, bekämpft die Bösen, beschenkt die Armen und küsst die schönsten Frauen. Der Zorro in der Plüschversion ist deutlich jüngeren Datum und beglückte jetzt erstmals bei der Augsburger Frühjahrsausstellung das Publikum. Als Maskottchen für den Landkreis Augsburg soll sich der Fuchs in die Herzen und Hirne der Menschen schleichen und das war durchaus ein schweißtreibender Job. Unterm Kunstfell wird es nämlich höllisch heiß.

Der Name wiederum kam nach einem Aufruf via Facebook zustande

Der Urahn dieses Zorro war übrigens ein lebensgroßer Stromstecker, der beim Tag der offenen Tür im Landratsamt als Werbefigur unterwegs war. Das kam derart gut an, erzählt Behördensprecherin Kerstin Zoch, dass man sich auf die Suche nach einem eigenen Maskottchen machte. Die Wahl fiel auf einen Fuchs, wie er im Landratsamt schon als Graffiti in der Kantine prangt, die seitdem „Fuchsbau“ heißt. Der Name wiederum kam nach einem Aufruf via Facebook zustande. Das Fuchskostüm besorgte sich die Behörde im Fachhandel - ähnlich wie die Maske des Film-Zorro verfügt es über Finessen. Während sich der Filmheld seine Feinde mit Peitsche und Degen vom Leibe hält, versteckt sich im Kopf des Fuchses ein kleiner Ventilator, der frische Luft herbeifächeln soll. Allerdings brummt der ziemlich und erschwert so Gespräche, erzählt Zoch, die auch schon als Zorro unterwegs war.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das nämlich ist die nächste Gemeinsamkeit zwischen Filmheld und Landkreismaskottchen. Beide sind nur Masken. Der Film-Zorro dient einem Edelmann als Verkleidung, den Plüsch-Zorro geben Mitarbeiter des Landratsamtes. Und noch eins eint beide: Sie sind in Wirklichkeit ganz liebe Kerle. Die Romanfigur ist eine Art kalifornischer Robin Hood, der kleine Kunst-Fuchs verträgt sich bestens mit anderen Maskottchen – selbst wenn es sich dabei um Federvieh handeln sollte. So war Zorro auf der Frühjahrsausstellung mit Zeitungsente Paula Print und dem Kunst-Storch, der für den Kreis Donau-Ries auf der Messe seine Runden drehte, selbstredend gut Freund.

In einem allerdings ist die literarische Figur Zorro ihrem jungen Kumpel weit voraus. Während die Überlegungen, den knuddeligen Fuchs auch als handliches Kuscheltier unter die Leute zu bringen, im Landratsamt noch in den Kinderschuhen stecken, ist der Hollywood-Zorro schier allgegenwärtig – als fester Bestandteil bei unzähligen Maskenbällen und als Lego-Spielzeug: „The Legend of Zorro“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
k3476656.jpg
Kutzenhausen-Rommelsried

Keime im Wasser: Es war ein toter Siebeschläfer

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden