1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Im Kreistag sitzt jetzt ein Ehepaar

Landkreis Augsburg

11.04.2018

Im Kreistag sitzt jetzt ein Ehepaar

Alwin und Ursula Jung aus Königsbrunn sitzen im Kreistag. (Archivfoto)
Bild: Adrian Bauer

Das Ehepaar Ursula und Alwin Jung aus Königsbrunn kennen das aus Königsbrunn.

Im Augsburger Kreistag sitzt seit Montag ein Ehepaar: Ursula und Alwin Jung aus Königsbrunn. Beide gehören der Fraktion der Grünen an, die Ursula Jung bis zum vergangenen Sommer geführt hatte.

Ihr Mann Alwin wurde am Montag als Nachrücker für die verstorbene Karin Kowalke vereidigt. Die gemeinsame politische Arbeit in einem Gremium ist für die Jungs nichts Neues: Beide sitzen seit Jahren im Königsbrunner Stadtrat, in dem die Grünen insgesamt drei Räte stellen. Apropos sitzen: Bei seiner Premiere im Kreistag nahm Jung nicht neben sondern hinter seiner Frau Platz. Schließlich ist er ein Neuling in der Fraktion. während sie als langjährige Fraktionschefin zum Establishment gehört. Andererseits: Wenn der neue Kreisrat einmal eine Frage hat, sind die Informationswege kurz.

Bis 2006 gab es in den bayerischen Gemeindeordnungen ein Verbot, dass Ehepartner gleichzeitig in den den gleichen Räten sitzen dürfen. Begründet wurde dies damit, dass die Gremien oft recht klein waren. In der Landkreisordnung des Landkreises Augsburg war dieses Verbot allerdings nie enthalten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Abschied für Chef des Abfallwirtschaftsbetriebs

Offiziell verabschiedet wurde bei der Kreistagssitzung am Montag auch der langjährige Chef des Abfallwirtschaftsbetriebs, Günther Prestele. Er ging in den Ruhestand. Prestele war seit 1. Mai 1982 am Landratsamt in Augsburg und übernahm Anfang 1998 die Leitung des Abfallwirtschaftsbetriebs, der seinen Sitz in Schwabmünchen hat.

In Presteles Amtszeit fiel unter anderem die Einführung des gelben Sacks, der Papiertonne und der Biomülltonne. „Er war sich nie zu schade, selbst vor Ort zu sein,“ lobte Landrat Martin Sailer. Presteles Nachfolger steht noch nicht fest. Derzeit läuft laut Landratsamt das Auswahlverfahren. (cf)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_00303.jpg
Gersthofen

Neues Gymnasium soll mehr als 70 Millionen Euro kosten

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket