Newsticker

Corona-Test-Panne in Bayern: Infizierte sollen am Donnerstag informiert werden

Soziales

26.05.2020

Immer mehr in Pflege

Zahl der Menschen, die zu Hause oder in Einrichtungen betreut werden, steigt

Knapp 3,41 Millionen Menschen in ganz Deutschland waren zum Jahreswechsel 2017/2018 als pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes eingestuft. Zu diesen gehörten im Kreis Augsburg 7253 Menschen. Das waren 1106 oder 18Prozent Pflegebedürftige mehr als zwei Jahre zuvor.

Dabei kletterte die Zahl der vollstationär in Pflegeheimen Versorgten (inklusive Kurzzeitpflege) um 123 (7,2 Prozent), das waren 1824 Personen. Ambulante Dienste wurden in 1745 Fällen ergänzend zur häuslichen Pflege oder ausschließlich in Anspruch genommen, das waren 371 Fälle mehr als Ende 2015, als diese Zahlen zuletzt erhoben wurden. Damit wurden im Augsburger Land drei Viertel der Pflegebedürftigen zu Hause betreut. Davon erhielten 3684 ausschließlich Pflegegeld, wurden also allein durch Angehörige oder privat organisierte Hilfe gepflegt, weitere 1745 nahmen entweder ausschließlich oder zusätzlich Leistungen von ambulanten Pflegediensten in Anspruch. In Pflege- und Seniorenheimen wohnten demgegenüber dauerhaft 1781 Frauen und Männer.

Alle zwei Jahre nehmen die Statistischen Landesämter den Pflegebereich unter die Lupe. Auskunftspflichtig sind die Träger der Pflegedienste und Pflegeheime und die Pflegekassen und privaten Versicherungsunternehmen für die Daten über die Pflegegeldleistungen. Die Daten zum Stichtag 31.12.2019 liegen frühestens 2021 vor. Insgesamt gab es zum Stichtag der jüngsten Erhebung im Kreis Augsburg 26 Pflegedienste. Zwei Jahre zuvor waren es 24 Pflegedienste. Die Zahl der Pflegeheime liegt bei 36. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren