1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. In Langweid erhält jedes Kind erhält einen Betreuungsplatz

Langweid

30.05.2019

In Langweid erhält jedes Kind erhält einen Betreuungsplatz

In Langweid hat jedes Kind einen Betreuungsplatz.

Fast 500 Mädchen und Buben gegen in Kindergarten oder Krippe

Gute Nachrichten für Familien in Langweid: Alle Kinder, die im Kindergarten oder in der Krippe betreut werden sollen, bekommen ab September einen Platz. „Es ist ein jährlicher Kraftakt“, sind für Bürgermeister Jürgen Gilg hohe Kosten und träge Fördersysteme die größte Herausforderung. Es wird laufend gebaut, erweitert und, wenn es gar nicht anders geht, vorübergehende Notgruppen eingerichtet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die im März 2015 eröffnete St.- Vitus-Kinderkrippe wird durch den Neubau eines Kindergartens ergänzt. Ab September werden dort 132 Kinder ein neues Zuhause finden. Die Kita in Stettenhofen wird um eine weitere Kindergartengruppe erweitert. Der bisherige St.-Vitus-Kindergarten am Mittelfeldweg kann dank des guten baulichen Zustands weiter genutzt werden. Als Philipp-Neri-Kindergarten wird er zwei neue Kindergartengruppen und eine Krippengruppe beheimaten, sodass für das kommende Kindergartenjahr zusätzlich 75 Kindergartenplätze und zwölf Krippenplätze geschaffen werden. Träger des „neuen“ Kindergartens Philipp Neri, der Kita St. Vitus, der Kita in Stettenhofen und des Kindergartens in Achsheim sind die jeweiligen katholischen Kirchenstiftungen. Das Spatzennest in Langweid wird von der AWO betrieben. Insgesamt stehen ab September 345 Plätze im Kindergarten und 117 Krippenplätze im Gemeindegebiet Langweid zur Verfügung.

Funktionieren kann so eine Mammutaufgabe nur, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen, sind sich Bürgermeister Jürgen Gilg und Pfarrer Benedikt Huber einig. Die Fachberatung des Landratsamtes durch Angelika Steinbrecher und die Leiterinnen der Einrichtungen in Langweid und Stettenhofen, Manuela Birkner und Andrea Gaugler, sind mit ihren Teams für Gilg und Huber im Zuge der Neu-/Umbauten und Umstrukturierung ein „Sechser im Lotto“. Als Träger haben die katholischen Kirchenstiftungen mit dem Kita-Zentrum des Bistums einen starken Partner.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auf die Vollversorgung bei der Kinderbetreuung ist man in Langweid stolz. Der laufende Ausbau der Betreuungskapazitäten und viel Flexibilität auf allen Seiten haben ermöglicht, dass jedes Kind einen Platz hat. „Vielleicht nicht immer in der favorisierten Einrichtung, aber wir haben noch immer eine gangbare Lösung gefunden“, so Gilg.

Der Knackpunkt: „Auf Vorrat“ können die teuren Plätze nicht geschaffen werden, das würde den Verlust von Fördermitteln bedeuten, was sich die Kommune nicht leisten könne. Andererseits entscheidet sich oft erst kurzfristig, wie viele Kinder angemeldet und welche Zeiten gebucht werden. Nicht einfacher wurde die Situation durch die neue Regelung, nach der Eltern entscheiden können, ob ihre zwischen Juli und September geborenen Kinder mit sechs Jahren eingeschult werden oder noch ein Jahr länger im Kindergarten bleiben.

Fast die Hälfte aller betroffenen Familien in Bayern hat sich dafür entschieden, ihren Kindern noch ein Kindergartenjahr zu gönnen. In Langweid sind es deutlich mehr. Dreiundzwanzig Kinder sind im Zeitraum zwischen Juli und September geboren, davon werden 18 Kinder ihren Schulranzen erst im nächsten Jahr packen. Die Eltern konnten sich bis Anfang Mai entscheiden, welche Option sie wählen.

Philipp Neri ist der neue Namenspatron für den bisherigen Kindergarten St. Vitus am Mittelfeldweg. Er hat den Beinamen „der lachende Heilige“ und passt gut zu einem Kindergarten, in dem viel gelacht werden soll, so Pfarrer Huber. Der als Filippo Romolo 1515 in Florenz geborene Sohn eines Notars führte Predigten und Beichten speziell für Kinder ein. Damals war das eine Revolution in der Seelsorge.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren