Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. In Stadtbergen legen nur die Grünen zu

16.03.2020

In Stadtbergen legen nur die Grünen zu

Bei der Stadtratswahl verliert vor allem die SPD Sitze

Der Wahlabend in Stadtbergen war gestern eher eine einsame Angelegenheit. Da aufgrund der Coronakrise die Wahlparty abgesagt war, verfolgten die Kandidaten überwiegend zuhause vor dem Computer die Auszählung der Wählerstimmen.

Dabei durften sich vor allem die Grünen freuen. Bis Redaktionsschluss und Auszählung der meisten Stimmbezirke gewannen die Grünen drei Sitze zu ihren bisher dreien hinzu (24,3 %): Neu ins Gremium werden wahrscheinlich Martina Bauer, Fabian Münch (nicht verwandt mit Johannes Münch), Martina Kirchner-Mai und Anna Paul einziehen. Wiedergewählt wurden auch Paul Reisbacher und Thomas Miehler.

Bei der CSU (42,9 %) gibt es nicht viel Veränderung – außer dass sie wohl einen Sitz und damit ihre Mehrheit verloren hat. Neu werden wohl Hans Trautner, der Ehemann von Sozialministerin Carolina Trautner, und Peter Hagspiel in den Stadtrat einziehen. Bürgermeister Paul Metz stand ja nicht gleichzeitig mit dem Stadtrat zur Wiederwahl.

In Stadtbergen legen nur die Grünen zu

Zwei Sitze verloren hat wohl die SPD (16,8 %), hier wird Jürgen Brendel neu hinzukommen. Nicht mehr kandidiert hatten Herbert Woerlein und Gabriele Bentlage.

Ein Vater-Sohn-Team könnte es bei Pro Stadtbergen (9,5 %) geben, wenn Günther Oppel und eventuell sein Sohn Thomas den Einzug ins Gremium schaffen, ebenso wie für die Freien Wähler (6,3 %) Gerhard Heisele.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren