1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ist der Weg in Welden ab September wieder frei?

Welden

13.07.2018

Ist der Weg in Welden ab September wieder frei?

Noch ist die gesperrte Straße zwischen Welden und Ehgatten nicht passierbar. Ab September können die Autos dort wahrscheinlich wieder fahren.
Bild: Marcus Merk (Archivbild)

Die gesperrte Staatsstraße 2032 zwischen Ehgatten und Welden kann in zwei Monaten voraussichtlich wieder geöffnet werden.

Im September werden die Bauarbeiten an der Staatsstraße 2032 zwischen Ehgatten und Welden voraussichtlich abgeschlossen sein. Alles liege genau im Zeitplan. Das gab Peter Bergmeir, Bürgermeister in Welden, in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend bekannt. Erst kürzlich habe er mit dem zuständigen Mitarbeiter beim Staatlichen Bauamt, Stefan Heiß, gesprochen. „Er hat mir versichert, dass die Arbeiten im September zum Abschluss kommen werden.“

Die Straße muss noch aufgeschüttet und asphaltiert werden

Derzeit wird die Strecke zwischen Ehgatten und Welden ausgebaut. Grund dafür ist der Bau der Umfahrung Adelsried. Schon seit Mai ist die wichtige Verbindung im Holzwinkel dicht. Wer mit dem Auto nach Welden kommen will, gelangt nur noch über zwei weiträumige Umfahrungen über Heretsried oder Zusmarshausen in die Marktgemeinde. Viele Weldener ärgert das.

Gemeinderat Frank Dorner (Freie Wähler) hakte deshalb in der Gemeinderatssitzung nach: „Wir werden dauernd drauf angesprochen, wie es mit dem Zeitplan aussieht.“ Peter Bergmeir beruhigte die Räte: „Mit den Fragen geht es mir genauso wie euch auch.“ An der Baustelle stehen jetzt noch Aufschüttungsarbeiten und das Asphaltieren an. „Das geht aber vergleichsweise schnell“, sagte Bergmeir. „Wir können damit rechnen, dass die Straße im September wieder geöffnet wird.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die Sanierungsarbeiten im Holzwinkelsaal sind so gut wie fertig, verkündete Bergmeir. „Das Gerüst ist abgebaut, jetzt sind nur noch die Arbeiten am Schlauchtrockenturm und am südlichen Fensterband zu erledigen.“ In den nächsten Wochen werde dann als Letztes der Parkettboden abgeschliffen. „Er hat uns seit 18 Jahren einen guten Dienst erwiesen. Ihn jetzt neu einzulassen, ist wirklich kein Luxus“, sagte Bergmeir.

Informationsabend, um den neuen Musikschulleiter kennenzulernen

Der Bürgermeister gab zudem bekannt, dass für die Musikschule Holzwinkel-Altenmünster ein Schulleiter gefunden wurde (wir berichteten): Vasyl Zakopets hat zum 1. Juli seine Stelle angetreten. Damit der Unterricht zum Schuljahr 2018/2019 starten kann, sucht die Vorstandschaft Musiklehrer für die Fächer Musikpädagogik, Blockflöte, Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Holz- und Blechblasinstrumente sowie Gesang. Bewerbungen sind per E-Mail oder postalisch noch bis zum heutigen Freitag, 13. Juli, möglich. „Viele der Schulleiter-Bewerber hatten uns signalisiert, falls sie nicht genommen werden, wären sie stattdessen gerne als Musiklehrer tätig“, erklärte Bergmeir.

Wer Vasyl Zakopets vorab kennenlernen will, kann am Sonntag, 15. Juli, eine Informationsveranstaltung der Musikschule besuchen. Von 19 bis 21 Uhr können sich Interessierte in der Aula der Grund- und Mittelschule Welden über die Angebote und die Anmeldung erkundigen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
k3476656.jpg
Kutzenhausen-Rommelsried

Keime im Wasser: Es war ein toter Siebeschläfer

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen