1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Jarasch will Bürgermeister bleiben

Kommunalwahlen

22.10.2019

Jarasch will Bürgermeister bleiben

Das Team der Freien Wähler Biberbach für die anstehende Gemeinderatswahl (v. links): Andreas Wolf, Thomas Fischer, Dr. Fabian Simoneit, Erhardt Merktle, Markus Kranzfelder, Jürgen Klein, Michael Kempter, Christine Frey, Helmut Gieber, Andrea Sinninger, Wolfgang Jarasch, Uwe Rauschenbach, Alexander Storr, Petra Krick, Peter Niemann, Bernhard Kraus und Saskia Beyer.
Bild: Maximilian Merktle

Freie Wählen nominieren den 53-Jährigen für eine dritte Amtszeit in Biberbach

Einstimmig haben die Mitglieder der Freien Wähler Biberbach dem amtierenden Rathauschef Wolfgang Jarasch wieder als Bewerber für die Bürgermeisterwahl in der Gemeinde am 15. März 2020 nominiert. Ebenfalls verabschiedete das Gremium die Liste mit den Gemeinderatskandidaten der FW.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Von den gut 40 Besuchern der Versammlung waren 25 wahlberechtigt, und sie votierten einstimmig für den 53-jährigen Jarasch, der seit 2008 Bürgermeister von Biberbach ist und ebenfalls von der Jungen Liste im Ort unterstützt wird. Der gelernte Volksschullehrer habe „hervorragende Arbeit geleistet“ und sei ein offener, umtriebiger und auch bürgernaher Mann, so FW-Vorsitzender Alexander Storr mit Blick auf die vielen großen und kleinen Aufgaben, die in der Gemeinde in naher Zukunft anstehen.

Die Arbeit für seine Heimatgemeinde sei ihm eine große Ehre und Freude, aber auch Verpflichtung, sagte Jarasch und blickte in einem kurzweiligen Vortrag zurück auf seine fast zwölfjährige Amtszeit. Die Liste des Erreichten war lang, einiges hat der Bürgermeister noch vor, zum Beispiel bei der Erweiterung der Kindertagesstätte und der Umsetzung der Dorferneuerung. Der verheiratete Vater dreier erwachsener Kinder hat neben den Hobbys Fußball, Skifahren und Musik vor allem auch als Vorsitzender des örtlichen Sportvereins große Verantwortung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Deshalb will sich Jarasch auch über den 15. März hinaus gerne als Bürgermeister seiner Heimatgemeinde engagieren und gemeinsam mit den Menschen Biberbach und seine Ortsteile nachhaltig und zukunftsfähig weiterentwickeln, wie er sagte.

Dafür stehen ihm nun auch die Gemeinderatskandidaten zur Seite, die von den anwesenden Mitgliedern ebenfalls mit überwältigender Mehrheit nominiert wurden. Dabei setzen die Freien Wähler auf eine Mischung aus Jugend und erfahrenen Kräften. So sind auf der Liste neben einigen neuen Gesichtern auch die bisherigen Gemeinderäte Thomas Fischer und Erhardt Merktle zu finden.

Mit Besuchen in allen Ortsteilen will sich das Team ab Januar vorstellen und mit der Bevölkerung ins Gespräch kommen. „Wir wollen erfahren, wo der Schuh drückt und Ansprechpartner für alle Bürger und Vereine sein“, so Vorsitzender Alexander Storr.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren