Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Jetzt beginnen die Weihnachtsmärkte im Landkreis Augsburg

Landkreis Augsburg

30.11.2018

Jetzt beginnen die Weihnachtsmärkte im Landkreis Augsburg

Zur Eröffnung des Gersthofer Weihnachtsmarktes haben sich schon einige Besucher zum einer Tasse Glühwein und einer Bratwurstsemmel auf dem Rathausplatz unter den Platanen getroffen.
Bild: Marcus Merk

Zum Wochenende sperren die ersten Schausteller und Betreiber ihre Buden auf. Wir geben einen Überblick, wo was im Landkreis Augsburg geboten ist.

Alle Jahre wieder – dieses Lied spielen die Blasmusiker auf der großen Bühne gegenüber vom Rathaus, das in verschiedenen Farben angestrahlt wird. Alle Jahre wieder eröffnet auch der Gersthofer Weihnachtsmarkt als Erstes im Augsburger Land. Auch wenn noch nicht so viele Besucher da sind, brutzeln in den Buden schon die Würstchen und der Glühwein dampft in der kalten Luft, als der zweite Bürgermeister Stefan Buck um 17 Uhr den Abend offiziell eröffnet: „Uns war es ein Anliegen, an die Kinder zu denken. Wir haben uns für sie extra ein besonderes Programm ausgedacht.“

Vor der Bühne ertönt die Piepsstimme eines kleinen Buben im Schneeanzug: „Ich will auch da Schlittschuhlaufen“, sagt er und deutet zur Eislaufbahn hinüber, die bereits seit einer Woche geöffnet hat. Bis einschließlich 30. Dezember können Besucher dort Eislaufen, auch der Markt hat bis Ende des Jahres geöffnet: donnerstags und freitags immer von 16 bis 21 Uhr, samstags und sonntags von 14 bis 21 Uhr. Zum Schlittschuhlaufen ist jeden Tag von 11 bis 21 Uhr Gelegenheit, sogar am Feiertag, den 26. Dezember.

Neusäß Den Weihnachtsmarkt in Neusäß gibt es bereits seit 30 Jahren. Zu Beginn standen die Buden noch beim Gasthof Schuster – mittlerweile zeigen die Schausteller ihre Auslagen an der Remboldtstraße. Offiziell eröffnet Bürgermeister Richard Greiner den Markt heute Abend um 19 Uhr. Wer bereits vorher einen Blick auf den diesjährigen Markt werfen möchte, kann bereits ab 16 Uhr durch die Budengasse bummeln. Neben bekannten Klassikern wie der lebenden Spieldose der Ballettschule Bender, den Pferdekutschfahrten durch Alt-Neusäß und der Glückswürfelaktion der Aktionsgemeinschaft Neusäß, gibt es eine neue Attraktion: das Märchenzelt für Kinder im Ägidiuspark. Am dritten und vierten Adventswochenende können dort Kinder zu jeder halben und vollen Stunde kurzen Geschichten lauschen. Der Neusässer Weihnachtsmarkt hat an den vier Adventswochenenden immer am Freitag und Samstag jeweils von 16 bis 21 Uhr sowie am Sonntag von 14 bis 20 Uhr geöffnet.

Steppach Ebenfalls heute Abend eröffnet der Weihnachtsmarkt in Steppach – bereits zum 19. Mal dieses Jahr. Bis Sonntag, 23. Dezember, bietet der Veranstalter Gasthof Fuchs in seinem Biergarten Kunsthandwerk, Essen und Trinken, eine Strohburg und Kamel- und Ponyreiten an. Am 9., 15. und 16. Dezember kommt zusätzlich für die Kinder eine Märchenerzählerin jeweils um 17, 17.30 und 18 Uhr. Die Öffnungszeiten lauten: jeden Freitag von 17 bis 21 Uhr, samstags von 16 bis 21 Uhr und sonntags von 15 bis 20 Uhr.

Thierhaupten Alle Jahre wieder findet im Thierhauptener Klosterhof der Engerlmarkt statt. Eröffnung ist am Samstag, 1. Dezember. Rund 80 Aussteller bieten dort ihre Waren an. Als Höhepunkt jeden Tages gilt der Engerlgruaß, den die Engel um 18 Uhr verkünden. Außerdem gibt es eine Krippenausstellung vom Freundeskreis Kloster Thierhaupten. Die Ausstellung ist samstags, 1. und 8. Dezember, von 15 bis 19 Uhr und sonntags, 2. und 9. Dezember, von 12 bis 19 Uhr zu sehen. Der Eintritt beträgt zwei Euro. Kinder sind frei. Der Engerlmarkt selbst hat am Samstag, 1. und 8. Dezember, von 15 bis 21 Uhr geöffnet, und am Sonntag, 2. und 9. Dezember, von 12 bis 20 Uhr.

Oberschönenfeld Für ein Wochenende Mitte Dezember findet der Weihnachtsmarkt auf der 800 Jahre alten Oberschönenfelder Klosteranlage im Schwarzachtal statt. Fast 50 Aussteller bieten Kunsthandwerk und Kulinarisches aus Schwaben. Die Bayerischen Staatsforsten verkaufen dort frisch geschlagene Christbäume aus ihren Wäldern. Der Markt geht von Freitag, 14. Dezember, 16 bis 20 Uhr, Samstag, 15. Dezember, von 12 bis 20 Uhr bis Sonntag 16. Dezember, 12 bis 19 Uhr.

Weihnachtsmärkte im Landkreis Auch in einigen Gemeinden im Augsburger Land finden für ein oder mehrere Tage und meist am Wochenende kleinere Adventsmärkte statt. Unter anderem in Altenmünster-Hegnenbach, Bonstetten, Anhausen, Biberbach, Dinkelscherben, Emersacker, Westendorf, Langweid, Meitingen, Leitershofen, Deuringen, Stadtbergen, Zusmarshausen, Diedorf und Kühlenthal.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren