Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Junge Männer geraten in Streit: Zwei Verletzte

Gersthofen/Welden

05.11.2017

Junge Männer geraten in Streit: Zwei Verletzte

Nächtliche Einsätze hatte die Polizei in Gersthofen und Welden. (Symbolbild)
Bild: Alexander Kaya

Polizei hat Einsätze vor Kneipe in Welden und Disko in Gersthofen. In beiden Fällen wurden Waffen benutzt.

Einmal mehr, so die Polizei aus Gersthofen lapidar, hat es am frühen Sonntagmorgen vor einer Gersthofer Diskothek eine massive Schlägerei gegeben. Unter anderem wurde dabei ein 27-Jähriger im Verlauf der Auseinandersetzung mit mehreren Personen durch einen Schlag mit einem Radkreuz am Kopf verletzt, er kam mit Schädelverletzungen ins Augsburger Klinikum. Was jedoch genau geschehen ist, etwa wie viele Personen an der handgreiflichen Auseinandersetzung beteiligt waren, ist jedoch noch unklar.

Die Polizeiinspektion Gersthofen bittet deshalb Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 0821/323-1810 zu melden. Erst im Juni hatte in derselben Disko ein junger Mann drei Gäste mit einem Messer verletzt.

Ebenfalls einen Verletzten gab es bei einer weiteren Auseinandersetzung mit einer Waffe am frühen Sonntagmorgen gegen 2.15 Uhr vor einer Kneipe in der Weldener Uzstraße. Zu dieser Zeit, so die Polizei, stand eine kleine Gruppe vor der Wirtschaft, als ein 25-Jähriger mit seinem Begleiter vorbeikam. Aus bislang unbekannten Gründen kam es zwischen den beiden Gruppen zu einem verbalen Streit. Als sich der 25-Jährige mit seinem Begleiter wieder entfernte, wurden diese von zwei Personen aus der vor der Kneipe stehenden Gruppe verfolgt. Anschließend kam es dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der 25-Jährige zog dann ein sogenanntes Einhandmesser und versetzte einem anderen damit einen Stich. Dieser erlitt unterhalb der linken Achsel eine drei bis vier Zentimeter lange und etwa zwei Zentimeter tiefe Stichverletzung. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht.

Der Täter entfernte sich nach der Tat, konnte aber im weiteren Verlauf gefasst werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und eines Verstoßes nach dem Waffengesetz. Beide beteiligten Personen waren erheblich alkoholisiert. (jah)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren