Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen

Kultur

27.11.2018

Junge Talente glänzen

Wolfgang Scherer ist der Urvater des „Konzerts junger Talente“. Zum 24. Mal fand es heuer statt.
2 Bilder
Wolfgang Scherer ist der Urvater des „Konzerts junger Talente“. Zum 24. Mal fand es heuer statt.
Bild: Schöllhorn

Konzertreihe in Schwabmünchen ist und bleibt ein Renner: Für die Solisten, das Publikum und das Leserhilfswerk Kartei der Not

Es ist wirklich erstaunlich, was sich Familie Scherer als Organisator des Konzerts junger Talente jedes Jahr aufs Neue einfallen lässt, um die treuen Fans der Konzertreihe zu überraschen. Auch in diesem Jahr gelang es ihnen mit einem abwechslungsreichen, bunten Programm zwischen Klassik und Pop.

Heuer bereits zum 24. Mal spielte die Konzertreihe mit der Freude an der Musik einen hohen Spendenbetrag ein zugunsten der Kartei der Not, dem Hilfswerk der Mediengruppe Pressedruck. Monika und Wolfgang Scherer riefen die erfolgreiche Konzertreihe 1994 ins Leben. Ihr Anliegen dabei war, junge musikalische Talente zu fördern, ihnen eine Bühne zu geben und gleichzeitig etwas für Menschen in schwierigen Lebenslagen zu tun. Für sein Engagement wurde das Ehepaar mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande und dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet.

„Wir freuen uns, dass wir so eine erstklassige Konzertveranstaltung im Kulturkalender des Landkreises und der Stadt Schwabmünchen haben. Dass so, neben der Förderung junger Talente, auch Gelder für einen karitativen Zweck gesammelt werden können, ist ein wichtiger Nebeneffekt“, stellte Schirmherr und Landrat Martin Sailer fest.

Seit nunmehr drei Jahren engagiert sich die Raiffeisenbank Schwabmünchen als Sponsor der Konzertreihe. Vorstandsvorsitzender Günther Wölfle begründet das so: „Auf die beiden Konzerte freut man sich ja schon das ganze Jahr. Und wir sind stolz, diese Konzertreihe, bei der die jungen Talente seit Jahrzehnten ihr Können präsentieren, zu unterstützen.“

Wie erfolgreich das „Konzert junger Talente“ ist, zeigte sich in der Vergangenheit auch am großen Ansturm auf die Karten, die immer schon nach wenigen Tagen ausverkauft waren. Aus diesem Grund findet das Konzert seit einigen Jahren an zwei Tagen hintereinander mit jeweils 500 Besuchern in Schwabmünchens Stadthalle statt.

Insgesamt kamen im Laufe der Jahre fast 19000 Besucher. Über 6750 Mitwirkende und 542 Solisten waren auf der Bühne dabei. Viele von ihnen sind Preisträger bei „Jugend musiziert“, haben mittlerweile international Karriere gemacht und sind Profimusiker mit herausragenden Engagements.

Monika Scherer, die charmant und informativ durch den Abend führte, berichtete von den vielseitigen Begabungen ihrer Schützlinge. Zu ihnen zählt die Gitarristin Luisa Schilling aus Neusäß, die mit einer Tarantella brillierte: „Sie ist nicht nur Bundessiegerin bei Jugend musiziert, sie ist auch im Sport erfolgreich und hat jede Menge Pokale“, berichtete Monika Scherer.

Voller Stolz nennt Wolfgang Scherer die Summe, die das „Konzert junger Talente“ bisher zugunsten der Kartei der Not eingespielt hat: „Es ist bis Dezember 2017 ein Spendenbetrag von 87000 Euro zusammengekommen. “ (inge)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren