Wahlkampf

30.09.2019

Kein CSU-Kandidat

Die Partei verzichtet in Fischach auf den Bürgermeisterposten

Die CSU in Fischach wird keinen eigenen Kandidaten aufstellen. Das hat jetzt die Ortsverbandsvorsitzende Ines Penzhorn bestätigt. In den vergangenen Jahren habe man mit allen Fraktionen im Gemeinderat „vertrauensvoll und gut“ zusammengearbeitet, so die Vorsitzende. Dabei seien wichtige Projekte entwickelt worden wie die Neugestaltung des Ortskerns, die Wiederinbetriebnahme der Staudenbahn mit täglichen Fahrten (für 2022 geplant) oder die Schaffung eines medizinischen Versorgungszentrums. „Ich sehe keinen Grund, warum das nach der nächsten Wahl nicht mehr so klappen sollte.“ In Fischach ist seit elf Jahren der SPD-Mann Peter Ziegelmeier Bürgermeister. Zunächst hatte er sich knapp gegen den CSU-Mann Jürgen Ohler durchgesetzt. Schon bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren hatte er dann keinen Gegenkandidaten. Angesichts der erfolgreichen Zusammenarbeit sei es sicher „das Vernünftigste“, auf einen aufreibenden Bürgermeisterwahlkampf zu verzichten, so Ines Penzhorn.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die CSU ist gerade dabei, ihre Liste von Kandidaten für den Marktgemeinderat zusammenzustellen. (jah)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren