Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Kein Chlor und keine Keime mehr im Dinkelscherber Wasser

Dinkelscherben

06.07.2020

Kein Chlor und keine Keime mehr im Dinkelscherber Wasser

Noch sollte das Trinkwasser in Dinkelscherben abgekocht werden. Das soll sich aber noch in dieser Woche ändern.
Bild: Bernhard Weizenegger

Plus Noch muss das Wasser in Dinkelscherben abgekocht werden. Das könnte aber bald vorbei sein.

Seit mehr als zwei Jahren warten die Dinkelscherber auf den Tag, an dem sie endlich wieder unbeschwert den Wasserhahn aufdrehen können. Nun teilt die Gemeinde mit: Gegen Ende der Woche könnte das Abkochgebot aufgehoben werden.

Das gilt seit Ende Juni. Denn seither wird das Trinkwasser im Versorgungsgebiet der Gemeinde nicht mehr gechlort. Um sicherzugehen, sind die Bürger angehalten, ihr Wasser in dieser Zeit vorsorglich abzukochen. Das kennen die Dinkelscherber bereits aus der Zeit vor der Chlorung. Zusätzlich zum Abkochgebot werden außerdem immer wieder Wasserproben genommen. Wie die Gemeinde mitteilt, sind diese Wasserproben an allen 15 Messstellen im zulässigen Bereich. Seit dem 2. Juli ist das Netz in Dinkelscherben demnach außerdem offiziell chlorfrei. Im Netz Oberschöneberg wurden bei der zweiten Wasserprobe noch geringe Mengen an Chlor gemessen. Inzwischen finde sich aber auch dort kein Chlor mehr, teilte die Gemeinde am Montag mit. In dieser Woche sollen noch an drei Tagen Proben gezogen werden. Sollten diese weiterhin keimfrei bleiben, wird das Abkochgebot gegen Ende der Woche aufgehoben.

2018 wurde im Dinkelscherber Wasser ein coliformer Keim gefunden

Grund für die Chlorung des Wassers war ein coliformer Keim, der im Mai 2018 in einem Hochbehälter gefunden wurde. Weil das Gesundheitsamt in der Wasserversorgung der Marktgemeinde außerdem noch zahlreiche Mängel gefunden hatte, musste die Gemeinde massiv investieren. Aus Sicht der zuständigen Behörden sind mittlerweile alle akuten Mängel behoben. Vor rund drei Wochen gab das Gesundheitsamt dann grünes Licht für ein Ende der Chlorung.

Was Sie während des Abkochgebots in Dinkelscherben beachten sollten

  • Sobald das Abkochgebot aufgehoben wird, werden die Haushalte von der Gemeinde wieder informiert. Es wird darum gebeten, diese Nachricht auch an Nachbarn weiterzugeben. Zu beachten ist bis dahin Folgendes:
  • Das Wasser aus der Leitung sollte nur abgekocht getrunken werden.
  • Das Wasser sollte einmalig sprudelnd aufgekocht werden und dann langsam über mindestens zehn Minuten abkühlen. Dazu ist ein Wasserkocher zu empfehlen.
  • Zur Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und auch zum Reinigen offener Wunden sollte ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwendet werden.
  • Keine Bedenken müsse man im Bezug auf Haustiere haben, teilt die Gemeinde mit. Dazu könne das Leitungswasser ohne Einschränkungen genutzt werden.

    Univ.-Prof. Dr. med. Claudia Traidl-Hoffmann, Direktorin der Hochschulambulanz für Umweltmedizin am Universitätsklinikum Augsburg, beantwortet die wichtigsten Fragen rund um Chlor.
    Video: Maria Heinrich

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren