1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Kinder aus Rogatschov tanzen

Langweid

24.03.2010

Kinder aus Rogatschov tanzen

Eine Tanzgruppe aus Rogatschov in Weißrussland verzaubert derzeit Langweid und Umgebung. Mal traditionell, mal jugendlich frech, mal melancholisch: Mit dieser Mischung hat sie das Publikum in Meitingen, Hollenbach, Affing, Augsburg und Dasing über alle Generationen hinweg begeistert. Und jetzt kommen sie auch nach Langweid.

Langweid. Eine Tanzgruppe aus Rogatschov in Weißrussland, die sich "Die zauberhafte Welt" nennt, verzaubert derzeit Langweid und Umgebung. Mal traditionell, mal jugendlich frech, mal melancholisch - so zeigt sich die Gruppe bei ihren Auftritten und hat damit schon das Publikum in Meitingen, Hollenbach, Affing, Augsburg und Dasing über alle Generationen hinweg begeistert.

Die Mädchen und Buben verwandeln sich in Windeseile von einer Blume in ein Baby, vom Hip-Hop-Boy zum spanischen Matador und zurück in wunderschöne Folklorepaare. Bewundernswert sind dabei ihre Darbietungen, fast schon professionell zu nennen.

Strahlende Gesichter sehen die Organisatoren, Heinz und Christine Koutecky, bei den kleinen und großen Zuschauern und bei den Kindern und Gasteltern am Morgen und am Abend, wenn sie die jungen Künstler vom Bus abholen. Viele sind daran beteiligt, um die Reise für die Jungen und Mädchen, die bei Familien in Langweid und Biberbach untergebracht sind, zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen. Kostenlose Hallenbadbesuche, ein Besuch in einem Funpark, Essenseinladungen von Unternehmen aus der Gegend, der Gemeinde Langweid und dem Landratsamt werden dazu beitragen. Als Höhepunkt der Reise steht noch ein Ausflug nach Füssen mit dem Besuch von Neuschwanstein auf dem Programm.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein Feuerwerk aus Tanz und Knallern zum Abschied

Aber mit ihren Tanzkünsten bereiten die Kinder auch vielen Menschen hierzulande eine große Freude und versuchen, etwas zurückzugeben für all jenes, was sie empfangen. So bedankte sich eine Patientin im Vincentinum nach der Aufführung mit den Worten: "So einen schönen Geburtstag habe ich noch nie gehabt."

Am Palmsonntag, 28. März, wird um 18 Uhr in der Langweider Mehrzweckhalle eine große öffentliche Abschiedsveranstaltung stattfinden. Die jungen weißrussischen Künstler wollen sich mit einem Feuerwerk an Tänzen für die freundliche Aufnahme in Langweid bedanken. Anschließend werden sie dann mit einem Feuerwerk, gesponsert von einem Gersthofer Familienbetrieb, verabschiedet. (AL)

Die Reise ist ehrenamtlich organisiert und finanziert. Spenden werden entgegengenommen vom Verein Hilfe für Kinder aus Tschernobyl, Stadtsparkasse Aichach, Konto-Nr. 560 500 811, BLZ 720 512 10, Verwendungszweck: Kinder aus Rogatschov.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren