Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Kol-La trauert um ihren Ehrenspielleiter

Nachruf

17.03.2009

Kol-La trauert um ihren Ehrenspielleiter

Faschingsnarren können nicht nur lustig sein. Wenige Wochen nach ihrer 39. Saison trauert die Gersthofer Kol-La um ihren Ehrenspielleiter Theo Neis, der im Alter von 87 Jahren nach längerer Krankheit gestorben ist.

Theo Neis gehörte zu den Männern der ersten Stunden, die den Grundstein für den Erfolg der heutigen Kol-La-Faschingssitzungen gelegt haben. Er war Motor, Ideengeber, Kritiker und Entdecker vieler Talente, als er von 1971 bis 1993 als verantwortlicher Spielleiter die Geschicke der Kol-La lenkte. Bei seinem Ausscheiden wurde Theo Neis, der als "der Mann mit der Stoppuhr" in die Kol-La-Geschichte eingegangen ist, zum "Ehrenspielleiter" ernannt. Unvergessen bleiben seine bedeutsamen Worte: "Humor ist eine ernste Sache".

Der gebürtige Essener, der vor drei Jahren diamantene Hochzeit feiern konnte, engagierte sich auch in der Kolpingsfamilie, war 38 Jahre Kirchenpfleger und über 20 Jahre Handball-Abteilungsleiter im TSV Gersthofen. Als Rechtswart war der Träger der Gersthofer Bürgermedaille im Bayerischen und im Süddeutschen Handballverband tätig.

Die Trauerfeier für Theo Neis, der Frau und Tochter hinterlässt, findet am Donnerstag, 19. März, um 9 Uhr in der Pfarrkirche Maria, Königen des Friedens statt, die Beerdigung um 10.30 Uhr auf dem Gersthofer Friedhof.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren