Newsticker
RKI registriert 2400 Corona-Neuinfektionen: Inzidenz liegt jetzt bei 16,9
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Kommentar: Der Lech und seine Tiere haben Respekt verdient

Der Lech und seine Tiere haben Respekt verdient

Kommentar Von Regine Kahl
28.05.2021

Plus In Corona-Zeiten suchen so viele Menschen wie nie Erholung am Lech. Vor allem die Vögel geraten unter Druck. Rücksichtnahme ist das oberste Gebot.

So hart diese Corona-Zeiten auch sind, so haben sie eines geschafft: Wir öffnen stärker die Augen für die Schönheit der Natur vor unserer Haustür und erkunden ganz neue Ecken. Kennen Sie schon den Ganghofer-Rundweg in Welden oder die Runde um den Loderberg bei Hammel? Sehr schöne Spaziergänge. Der bekannteste und am meisten aufgesuchte Erholungsort ist der Lech. An dem Fluss suchen in Zeiten des Lockdowns so viele Menschen eine Auszeit wie noch nie. Selbst auf dem schmalen Trampelpfad am Ufer entlang herrscht reges Treiben vor allem am Wochenende. Das alles hat leider seinen Preis. Die Natur- und Vogelschützer schlagen Alarm, weil Sperrzonen nicht mehr genügend beachtet werden. Sie stellen einen Rückschritt für den Artenschutz fest. Das ist eine schlechte Nachricht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.