Newsticker
RKI registriert 2400 Corona-Neuinfektionen: Inzidenz liegt jetzt bei 16,9
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Kommentar: Stillstand und Bewegung an den Bahnhöfen im Landkreis Augsburg

Stillstand und Bewegung an den Bahnhöfen im Landkreis Augsburg

Kommentar Von Regine Kahl
27.05.2021

Plus Seit Jahren wird der barrierefreie Ausbau der Bahnhöfe gefordert. Doch wer soll das bezahlen? Es gibt inzwischen verschiedene Entwicklungen in den Gemeinden.

Mit dem Kinderwagen oder dem Rollstuhl zum Zug zu kommen. Bis heute ist dies an einigen Bahnhöfen im Landkreis Augsburg ein Ding der Unmöglichkeit. Der barrierefreie Ausbau der kleinen Haltestellen hat offensichtlich für die Bahn nicht oberste Priorität, das zeigt das neue Beispiel aus Westheim, wo nur die Bahnsteige erhöht werden und sonst nichts modernisiert wird. Der Status quo ohne Rampe oder Aufzug droht, noch längere Zeit zu bleiben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.06.2021

>> Die Stadt Gersthofen investiert in das Großprojekt Bahnhof 15 Millionen Euro, und Langweid gibt vier Millionen für einen barrierefreien Zustieg aus. <<

Und diese 15 Millionen sieht man auch!

Aus dem "Somalia-Bahnhof" wurde ein Bahnhof wie man ihn in eher in der Schweiz vermuten würde. Es wurden nicht nur 3 Meter entlang der Gleise umgebaut, sondern das gesamte Umfeld aufgewertet. Bike & Ride Boxen und Automatiktoiletten, Rampen, Aufzüge und auch am Gleis Richtung Augsburg mit Durchgangsverkehr genügend Platz um einige Meter von den schnelle durchfahrenden Zügen Abstand zu halten. Das Ding hat Chancen auf die immerwährende Nummer 1 in der Region Augsburg.

Sehenswert - auch für die Nörglertruppe um MdB Durz und den Neusäßer Stadtrat!

Permalink