Newsticker
Finnland will Nato-Mitglied werden - auch Schwedens Sozialdemokraten für Beitritt
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Kommentar: Wenn das Titania in Neusäß wächst, muss auch das Drumherum passen

Wenn das Titania in Neusäß wächst, muss auch das Drumherum passen

Kommentar Von Regine Kahl
17.07.2019

Das Titania in Neusäß braucht Platz. Umbauten und Erweiterungen im Bad- und Saunabereich sind das eine. Doch die Therme muss in anderen Bereichen mitwachsen.

Wie haben sich die Zeiten geändert: Noch vor wenigen Jahren bereitete das Titania dem Bürgermeister und Stadträten schlaflose Nächte. Nach dem Legionellenbefall war das Bad in eine Krise geraten. Der Stadtrat zog die Notbremse, stimmte einem Vergleich mit dem ehemaligen Betreiber Uwe Deyle zu und übernahm das Bad. Dieser Entschluss und das Aufmöbeln der Anlage werden von den Besuchern honoriert. Der Trend zum Wellness und das Aus der Königstherme lässt die Zahl der Gäste zusätzlich steigen und steigen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.