1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Kreishaushalt: Sorgenvolle Blicke

Kreishaushalt: Sorgenvolle Blicke

Christoph Frey.jpg
Kommentar Von Christoph Frey
30.01.2019

Mehr als 140 Millionen Euro sollen die 46 Städte und Gemeinden in diesem Jahr beim Landkreis abliefern.

Das sind gut 20 Millionen Euro mehr als noch vor drei Jahren. Verständlich, dass viele Bürgermeister von diesem Mehr an Umlagekraft auch gerne etwas für die eigenen Ziele abhätten. Auf der anderen Seite aber investiert der Landkreis ja seit Jahren üppigst in seine weiterführenden Schulen und trägt damit auch zur wachsenden Attraktivität der Kommunen bei.

Diese Politik soll in den kommenden Jahren sogar noch ausgeweitet werden, wenn beinahe zeitgleich der Neubau des Gymnasiums in Gersthofen und die Generalsanierung in Neusäß in Angriff genommen werden. Wenn man dabei mit Gesamtkosten von 120 Millionen Euro kalkuliert, die innerhalb kurzer Zeit gestemmt werden müssen, liegt man wohl nicht weit daneben.

Haben die Großprojekte erst einmal begonnen, sind sie nicht mehr zu stoppen. Angesichts dieser Gemengelage schaut so mancher Kreispolitiker mit Sorge auf die Konjunktur. Wenn der Wirtschaft nämlich die Puste ausgeht – wie manche Experten befürchten –, droht dem Landkreis ausgerechnet beim Gipfelsturm die Atemnot.

So verlief die Sitzung: Bürgermeister murren wegen Millionen-Umlage

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren