Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Kutzenhausen: Wo Urnen noch in die Erde gehören

Kutzenhausen
17.06.2016

Wo Urnen noch in die Erde gehören

Mit einer Urnenwand wie hier in Neusäß konnte sich der Gemeinderat Kutzenhausen nicht anfreunden.

Gemeinderat Kutzenhausen hat über Urnengräber diskutiert. Doch Wandel hat dort auch seine Grenzen

Der Friedhof im Hauptort wird sich vergrößern. Bis zu 400 Quadratmeter Fläche im Westen sollen dazu kommen. Dort stehen viele große Bäume. Eine Idylle, die man erhalten will, sagt Bürgermeisterin Silvia Kugelmann. Denn hier sollen Urnengräber entstehen. Wie die genau aussehen könnten, ist aber noch unklar. Friedhofsgestaltung sei immer eine heikle Angelegenheit, weiß die Rathauschefin. Dabei ist man sich im Gemeinderat zumindest in einer Sache einig: Ein sogenanntes „Kolumbarium“ werde es nicht geben. Bei einem Kolumbarium handelt es sich meist um eine Mauer oder eine Wand, in welche die Urnen gestellt werden. „Das hat schon etwas von einem Schließfach“, erklärt Kugelmann. Im katholisch geprägten Freistaat würde die Asche eines Verstorbenen noch immer unter die Erde gehören.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.