Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Landessieger erhielt Ausbildung in Stadtbergen

Ehre

10.11.2017

Landessieger erhielt Ausbildung in Stadtbergen

Marvin Geiger gehört zu den 100 Besten im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

Der rote Teppich im großen Saal des Kongresses am Park war ausgerollt, und die 100 Landessiegerinnen und -sieger betraten einzeln die Bühne. Diese jungen Handwerkerinnen und Handwerker hatten sich auf bayerischer Ebene beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks in ihren Berufen durchgesetzt und Platz 1 errungen. Damit haben sie sich für die Bundesausscheidung qualifiziert. Aus Schwaben stammen 18 dieser Spitzennachwuchskräfte im Handwerk, darunter Marvin Geiger ( Augsburg), der bei Erhardt&Leimer in Stadtbergen zum Systemelektroniker ausgebildet worden ist. Hans-Peter Rauch, Präsident der Handwerkskammer (HWK) für Schwaben, ist ein Fan dieser jungen Handwerker: „Neugier, Tatendrang und Kreativität sind die Tugenden und Triebkräfte, die nötig sind, um diese tollen Leistungen zu erbringen. Ich bin begeistert und gratuliere Ihnen von Herzen. Weiter so – Sie sind unsere Elite!“, sagte er vor den rund 600 Gästen. Der Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT) Franz Xaver Peteranderl, der am Vormittag erneut im Amt bestätigt worden war, lobte die Landessieger: „Wir sind stolz darauf, dass Sie heute ein Teil der Wirtschaftsmacht von nebenan sind.“ Tina Turner sang „Simply the Best“, als die Landessieger in den festlich geschmückten Saal kamen, um ihre Auszeichnung entgegenzunehmen. Je nach Handwerk hatten sie entweder eine Arbeitsprobe abgelegt, oder ihr Gesellenstück war von einer Fachjury bewertet worden. Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks wird in vier Stufen durchgeführt. Auf Innungs-, Kammer-, Landes- und Bundesebene messen sich die Teilnehmer und zeigen ihr handwerkliches Können. Die HWK Schwaben ist stolz auf ihre 18 Sieger: „Wir halten unseren Schwaben für den Bundeswettbewerb fest die Daumen. Diese jungen Fachkräfte haben die Fähigkeit, ganz vorne mitzumischen“, war sich Präsident Rauch sicher. Für die Landessiegerfeier, die zuletzt 2012 in Schwaben stattgefunden hatte, legte sich die HWK richtig ins Zeug. Der festliche Rahmen für die Geehrten, ihre Ausbilder und Familien wurde durch Einlagen des A-capella-Chors Greg Is Back untermalt. Markus Othmer moderierte die Veranstaltung. Zum Abschluss erhielten die Gäste eine Livezeitung, in der bereits Fotos und Beiträge von der Veranstaltung abgedruckt waren. (AL, jma)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren