Newsticker
Corona-Gipfel: Bundesweit 2G für Handel und Freizeit - auch für Geimpfte Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Carolina Trautner bleibt Chefin der CSU im Kreis Augsburg

Landkreis Augsburg
22.11.2021

Carolina Trautner bleibt Chefin der CSU im Kreis Augsburg

Staatsministerin Carolina Trautner bleibt Vorsitzende der CSU im Kreis.
Foto: Staatsministerium für Arbeit und Soziales

Die Ministerin wird in der Fischacher Staudenlandhalle mit mehr als 90 Prozent der Stimmen bestätigt.

Carolina Trautner bleibt Kreisvorsitzende der CSU. Bei den Neuwahlen in der Fischacher Staudenlandhalle erhielt die Staatsministerin aus Stadtbergen 91,3 Prozent der Stimmen. Als Stellvertreter wurden Tobias Schmid (Stadtbergen) und Matthias Neff (Wehringen) wiedergewählt.

Neue Stellvertreter sind Ludwig Lenzgeiger (Adelsried), Ines Dollinger (Gersthofen) und Claudia Riemensperger (Meitingen). Schatzmeisterin des Kreisverbandes, der mit den dazugehörigen Arbeitsgemeinschaften über 3.000 Mitglieder zählt, ist erneut Gablingens Bürgermeisterin Karina Ruf. Der geschäftsführende Vorstand wird komplettiert durch Lena Rasilier (Thierhaupten) als Schriftführerin und Miriam Streit-Zach (Bobingen), die das im Zuge der CSU-Parteireform neu geschaffene Amt der Digitalbeauftragten übernimmt. Zudem wurden 14 Beisitzer gewählt.

So lief die Bundestagswahl für die CSU

Trautner (Stadtbergen), die die CSU Augsburg-Land seit 2015 führt, legte den Schwerpunkt ihres Rechenschaftsberichtes auf die Ergebnisse der vergangenen Wahlen und vor allem der Bundestagswahl, nach der Hansjörg Durz (Neusäß) den Wahlkreis Augsburg-Land nunmehr in der dritten Wahlperiode im Deutschen Bundestag vertritt. Allerdings erlitt die CSU auch im Augsburger Land schwere Verluste und fuhr das zweitschlechteste Ergebnis ihrer Geschichte im Wahlkreis ein. Im Vorausblick kündige Trautner an, die Arbeit der 53 Ortsverbände im Landkreis stärken zu wollen. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.