Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Corona-Inzidenz im Landkreis Augsburg sinkt, drei neue Todesfälle

Landkreis Augsburg
24.11.2021

Corona-Inzidenz im Landkreis Augsburg sinkt, drei neue Todesfälle

Corona-Tests sind im Landkreis Augsburg gefragt. Das zeigt die Schlange vor einigen Tagen vor dem Testzentrum in Hirblingen.
Foto: Marcus Merk (Symbolbild)

Die Corona-Inzidenz im Landkreis Augsburg sinkt den zweiten Tag in Folge. Aber es gibt auch erneut Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus.

Am Mittwoch meldet das Robert-Koch-Institut eine Inzidenz von 663. Ein Rückgang, wie schon am Dienstag. Dass das Virus weiter für Probleme sorgt, zeigen die Todesstatistiken. Das RKI meldet drei neue Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus. Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Augsburg 272 Menschen an oder mit Corona gestorben.Bundesweit steigt die Inzidenz auf 405.

 

Corona bekommen im Landkreis Augsburg vor allem die Jungen

Die meisten Corona-Infektionen gibt es im Landkreis Augsburg unter den Fünf- bis 14-Jährigen. In dieser Gruppe liegt die Inzidenz bei 1197. Bei den Landkreisbewohnerinnen und -bewohnern im Rentenalter liegt der Wert unter 400. Laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit gibt es in Bayern in dieser Gruppe die meisten Menschen, die mit Corona im Krankenhaus landen.

Diese Corona-Regeln gelten jetzt im Landkreis Augsburg

Seit Mittwoch gibt es in Bayern nochmal strengere Regeln.

  • Ungeimpfte dürfen sich nur noch zu fünft mit Menschen aus höchstens zwei Haushalten treffen. Geimpfte, Genesene und Kinder unter zwölf Jahren zählen nicht mit.
  • 2G gilt nun etwa auch bei körpernahen Dienstleistungen inklusive Friseuren, Hochschulen, außerschulische Bildungseinrichtungen wie Musikschulen und Fahrschulen, Bibliotheken und Archiven. Hier kommen nur noch Geimpfte und Genesene rein.
  • 2G plus gilt jetzt bei Kultur- und Sportveranstaltungen, Messen und Tagungen sowie bei Freizeiteinrichtungen, etwa Zoos, botanische Gärten oder Bäder. Hier brauchen auch Geimpfte und Genesene einen tagesaktuellen negativen Schnelltest.
  • In der Gastronomie gibt es eine Sperrzeit zwischen 22 und 5 Uhr. Discos, Bordelle und Bars werden grundsätzlich geschlossen. Weihnachtsmärkte und Volksfeste sind abgesagt. Im Handel gilt eine Begrenzung auf einen Kunden oder eine Kundin je zehn Quadratmeter Ladenfläche. (mjk)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.