Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Landkreis Augsburg: Drogenhilfe warnt: Der Erstkontakt beginnt oft schon mit 14 Jahren

Landkreis Augsburg
14.03.2021

Drogenhilfe warnt: Der Erstkontakt beginnt oft schon mit 14 Jahren

Cannabis ist nach Angaben der Drogenhilfe die klassische Einstiegsdroge.
Foto: Oliver Berg/dpa (Symbolbild)

Plus Im Prozess gegen den Dealer erzählen Zeugen aus dem Umfeld der toten Jugendlichen aus Nordendorf von der Drogenszene. Wie die Drogenhilfe Jugendlichen und Eltern helfen will.

Der Tod der beiden Jugendlichen, die im vergangenen Sommer an einer Überdosis Ecstasy gestorben sind, war ein Schock für die Menschen vor allem im nördlichen Landkreis Augsburg. Im Prozess gegen den 34-jährigen Dealer sagten Freunde und Bekannte aus dem Umfeld der Verstorbenen aus, dass es nach wie vor eine Drogenszene gebe. Auch ein weiterer Dealer, der im großen Stil mit Betäubungsmitteln gehandelt hat, nannte unter anderem Welden, Meitingen, Nordendorf, Schwabmünchen und Untermeitingen als Umschlagplätze. Viele Eltern sind nun in Sorge. Schließlich zeigten die jüngsten Vorfälle, dass die Drogenkarriere oft bereits im jugendlichen Alter beginnt. Eine Entwicklung, die die Drogenhilfe Schwaben bestätigt. Doch Corona hat die ohnehin nicht einfache Arbeit der Profis zusätzlich erschwert. Die Beratungsstelle geht daher einen ganz neuen Weg.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren