Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Handballer aus der Region kritisieren Torwartleistungen bei der EM

Landkreis Augsburg
18.01.2020

Handballer aus der Region kritisieren Torwartleistungen bei der EM

Auf den Torhütern Andreas Wolff und Johannes Bitter (von links) ruhten die Hoffnungen von Bundestrainer Christian Prokop (rechts). Bisher konnten sie die Erwartungen noch nicht erfüllen.
4 Bilder
Auf den Torhütern Andreas Wolff und Johannes Bitter (von links) ruhten die Hoffnungen von Bundestrainer Christian Prokop (rechts). Bisher konnten sie die Erwartungen noch nicht erfüllen.
Foto: Sven Simon

Plus Was Handball-Experten aus dem Augsburger Land zum Verlauf der Europameisterschaft sagen. Das Spiel gegen Kroatien-Spiel wird auf Großleinwand übertragen.

Nach einem endlich überzeugenden Spiel, verbunden mit dem 31:23-Sieg gegen Weißrussland, geht es für die Handball-Nationalmannschaft am Sonntagabend (20.30 Uhr) mit dem Spiel gegen Kroatien bei der Europameisterschaft weiter. Das Turnier bringt einige Premieren: Erstmals wird es mit Österreich, Schweden und Norwegen in drei Ländern ausgetragen, erstmals nehmen 24 Mannschaften daran teil. Die deutsche Mannschaft ging mit Verletzungssorgen ins Turnier und im Vorfeld sorgte eine Entscheidung von Bundestrainer Christian Prokop auf der Torhüterposition für Aufsehen. Nach einer enttäuschenden Vorrunde steht man fast vor dem Aus. Wir haben mit Handballern aus der Region über das Turnier und das bisherige Auftreten der deutschen Auswahl gesprochen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.