Newsticker
"Infektionsgeschehen aggressiver als gedacht": Karl Lauterbach rechnet mit weitergehenden Einschränkungen
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Landrat Sailer: "Zahlen sagen wenig über das Corona-Risiko aus"

Landkreis Augsburg
21.10.2020

Landrat Sailer: "Zahlen sagen wenig über das Corona-Risiko aus"

Ausführlich Stellung genommen hat Landrat Martin Sailer zur Informationspolitik seines Hauses in der Corona-Krise.
Foto: Marcus Merk (Archivfoto)

Plus Wie gut informiert das Landratsamt Augsburg seine Bürger über die Auswirkungen der Pandemie? Landrat Martin Sailer nimmt im Interview Stellung.

Genauso sprunghaft wie die Infektionszahlen steigt das Interesse am Thema Corona wieder. Seit Anfang Oktober wurden die Infoseiten des Landkreises 57.000 mal aufgerufen. Doch wie gut werden die Menschen dort auf dem Laufenden gehalten? Wie schnell erfahren sie die wirklich wichtigen Informationen? Das Online-Angebot des Landkreises unterscheidet sich deutlich von dem der Stadt Augsburg. Dieses bietet zum Beispiel mehr Informationen über das Infektionsgeschehen, ist in mehreren Sprachen verfasst und auch in Leichter Sprache. Auch der Nachbarlandkreis Aichach-Friedberg hat ein Angebot in Leichter Sprache. Wir befragten den Augsburger Landrat Martin Sailer über die Gründe für die Unterschiede und die aktuelle Corona-Entwicklung im Augsburger Land.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

22.10.2020

Die Informationsweitergabe durch das Landratsamt Augsburg an die Bevölkerung ist eine reinste Katastrophe.
Es geht hier gar nicht um die Zahlen je Gemeinde. Da liegt Herr Sailer richtig.
Aber: Die Informationen, die durch die Staatsministerien an die Landkreise und Kreisfreien Städte gehen (Bsp. Änderung der 7 BayIfSMV), kommen viel zu spät bei den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis an. Diese müssen sich auf die Medien verlassen.
Zudem entzieht sich der Landrat - abgesehen von dem Interview hier - zu sehr der Öffentlichkeit.
Es wäre wünschenswert, wenn Herr Sailer ein wenig mehr Führungskompetenz an den Tag legen würde.

Permalink