Newsticker
40 Länder treffen sich zu Wiederaufbau-Konferenz für die Ukraine
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: So haben die französischen Freunde gewählt

Landkreis Augsburg
11.05.2017

So haben die französischen Freunde gewählt

„Liberté“, mit „Gersthofen“ im Hintergrund: In der Gersthofer Partnerstadt Nogent trafen sich vor der Präsidentenwahl in Frankreich gut 100 Menschen, darunter französische Mitglieder des dortigen Partnerschaftsvereins. Sie protestierten auf dem „Gersthofen-Platz“ gegen Marine Le Pen und den Front National.
Foto: Marlies Kaiser/Nogent-Verein

Viele Orte im Augsburger Land haben Partnergemeinden in Frankreich. Nicht alle unterstützen den neuen Präsidenten.

Die Präsidentschaftswahl in Frankreich bewegt auch die Menschen im Augsburger Land. Besonders die, die Kontakte nach Frankreich haben. Eine Gruppe von Fischachern war vergangene Woche zu Besuch in ihrer Partnergemeinde Vimy. Mit dabei war auch Peter Ziegelmeier. Der Bürgermeister hat dort erfahren, dass in der Bergarbeiterregion im Norden Frankreichs nahezu jeder Dritte die rechtsextreme Marine Le Pen gewählt hatte – das ist weit mehr als im Landesdurchschnitt. „Aber der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, bei dem ich übernachtet habe, war voll auf Macron.“ Auch wenn die Fischacher in der Woche vor der Stichwahl da waren, sei die Politik bei dem Besuch nicht das beherrschende Thema gewesen, sagt Ziegelmeier. Schließlich seien in den vergangenen 40 Jahren viele Freundschaften entstanden, da gebe es ganz anderes zu bereden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.