Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Trennung – und was wird aus den Kindern?

Landkreis Augsburg
07.01.2017

Trennung – und was wird aus den Kindern?

Kinder sind meist die Leidtragenden, wenn sich die Eltern nicht mehr verstehen. (Symbolfoto)
Foto: Bernhard Weizenegger

In der Region Augsburg gibt es seit zehn Jahren ein Modell für gütliche Einigungen. Aber was ist eigentlich eine Familie?

Trennung oder Scheidung: Das tut weh. Nicht allein den beteiligten Erwachsenen, auch den Kindern. Damit sie ein klein wenig besser durch diese schwere Zeit kommen, haben sich in der Region all jene Berufsgruppen zusammengefunden, die in dieser Ausnahmesituation aktiv werden können: Scheidungsanwälte, Familienrichter, Mediatoren, das Jugendamt, Sachverständige und Beratungsstellen. Sie arbeiten in einem deutschlandweit seltenen Projekt daran, möglichst wenig eingreifen zu müssen. Christine Hagen, Leiterin des Jugendamts im Augsburger Land, erklärt: „Wir wollen die Eltern ermutigen, ihre Probleme selbst anzugehen und zu lösen.“ Denn: Sorgerecht, Unterhaltsfragen und Besuchszeiten der Kinder bei Vater oder Mutter, all das muss nicht unbedingt von einem Richter festgelegt werden. Sind sich die Eltern einig, wird der oft gar nicht gebraucht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.