Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Landkreis Augsburg: Wie Politiker aus dem Augsburger Land Merkels Rückzug sehen

Landkreis Augsburg
29.10.2018

Wie Politiker aus dem Augsburger Land Merkels Rückzug sehen

Der frühere stellvertretende Bundestagspräsident Eduar Oswald (CSU) aus Dinkelscherben bezeichnet die Entscheidung von Merkel, nicht mehr für den Vorsitz zu kandidieren, als verantwortungsvoll.
3 Bilder
Der frühere stellvertretende Bundestagspräsident Eduar Oswald (CSU) aus Dinkelscherben bezeichnet die Entscheidung von Merkel, nicht mehr für den Vorsitz zu kandidieren, als verantwortungsvoll.
Foto: Marcus Merk (Archiv)

Politiker bezeichnen die Entscheidung der Kanzlerin als konsequent und verantwortungsvoll. Eduard Oswald saß unter anderem mit ihr zusammen in Kohls Kabinett.

Nach dem schlechten Abschneiden der CDU bei der Landtagswahl in Hessen zieht Bundeskanzlerin Angela Merkel Konsequenzen: Sie kündigte am Montag an, nicht mehr für den Vorsitz ihrer Partei zu kandieren. So ordnen CSU-Politiker aus dem Augsburger Land die Nachricht ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.