1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Landrat Sailer ist der starke Mann im Raum Augsburg

Landrat Sailer ist der starke Mann im Raum Augsburg

Landrat Sailer ist der starke Mann im Raum Augsburg
Kommentar Von Christoph Frey
18.09.2019

In einer guten Woche soll Martin Sailer zum dritten Mal als Landratskandidat nominiert werden.

Es ist kein übermäßig großes Geheimnis, dass der Augsburger Landrat Martin Sailer sich durchaus noch andere Aufgaben zutraut als die, den drittgrößten bayerischen Landkreis zu führen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Zählt man seinen sorgsam vorbereiteten Aufstieg auf Bezirksebene sowie in der Parteihierarchie hinzu, wird in etwa klar, auf welchen Gründen die Spekulationen fußten, denen der Landkreischef jetzt entschieden widersprochen hat. Was bleibt ihm auch anderes übrig, will er der Kampagne für seine Wiederwahl nicht schaden?

Ein völlig falscher Zeitpunkt

Vor allem aber: Eine Nachfolge Reichharts als Minister ohne Landtagsmandat ist für den Landrat und Bezirkstagspräsidenten nicht sonderlich interessant und kommt obendrein zum völlig falschen Zeitpunkt. Schließlich könnte Sailer sich schlecht als Minister-Nachfolger für den Fall der noch gar nicht sicheren Wahl Reichharts zum GünzburgerLandrat warmlaufen und gleichzeitig für seine Wiederwahl im Augsburger Land werben.

Landrat Sailer ist der starke Mann im Raum Augsburg

Nein, nach dem bevorstehenden Abgang des Augsburger OB Kurt Gribl von der politischen Bühne ist Sailer der starke Mann in der Politik im Raum Augsburg. Seine Nominierung als Partei-Vize unterstreicht das. Das genügt Sailer. Vorerst. Erst mit 49 Jahren noch jung.

Lesen Sie dazu unseren Artikel: Als Bauminister zu Markus Söder? Landrat Sailer sagt Nein

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren