Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Langläufer in der Region Augsburg freuen sich über den "Bombenschnee"

Landkreis Augsburg

26.01.2021

Langläufer in der Region Augsburg freuen sich über den "Bombenschnee"

Bei Wollbach, einem Ortsteil von Zusmarshausen finden Langläufer und Skater ideale Bedingungen. Für die gute Loipe sorgt Stefan Krebs mit seinem Spurgerät.
Foto: Marcus Merk

Plus Langlaufen boomt im Corona-Winter. Es liegt genügend Schnee und das Alpinfahren fällt flach. Wo Langläufer im Landkreis Augsburg ihre Runden drehen.

Stefan Krebs aus Wollbach ist mit diesem Winter zufrieden: "Wir haben Bombenschnee zum Langlaufen", freut er sich. Für die Schneemenge kann er nichts, aber sonst macht der Werkzeugmacher viel, damit möglichst viele Menschen in den Genuss des Langlaufens kommen. Kraus präpariert mit einem selbst gebauten Spurgerät täglich sowohl eine klassische als auch eine Skatingrunde im Wollbachtal bei Zusmarshausen.

Traumhafte Bedingungen finden Langläufer zurzeit direkt vor der Haustür, nämlich auf der Loipe in Wollbach.
Foto: Marcus Merk

Krebs ist seit 2009 Langläufer aus Leidenschaft. Nachdem es im vergangenen Jahr an Schnee gemangelt hat, seien die Bedingungen in dieser Saison hervorragend. Die Loipe sei seit drei Wochen mit ein paar Tagen Unterbrechung im Betrieb und werde rege genutzt, berichtet er. An einem Tag am Wochenende kommen nach Schätzungen von Krebs rund 60 Langläufer. Sie haben die Wahl, einen etwa sechs Kilometer langen Rundkurs im klassischen oder Skating-Stil zu absolvieren. Ein Anstieg von 80 Metern sei dabei, berichtet Krebs. Die Loipe in Wollbach werde von allen Altersklassen genutzt. "Die Älteren fahren auch den gesamten Kurs, nur eben etwas gemütlicher", so Krebs. Jüngere Leute würden hingegen immer mehr zum Skating übergehen. Am meisten sei am späten Nachmittag los, wenn Berufstätige Feierabend haben.

Langlauf: Das zweite Loipenspurgerät ist in Wollbach im Einsatz

Auf Eigeninitiative hat Stefan Krebs inzwischen sein zweites Loipenspurgerät gebaut. Sein Beruf als Werkzeugmacher hilft ihm bei solchen Konstruktionen in Eigenregie. An manchen Tagen fährt er mit dem Schneemobil morgens und abends zweimal los, wenn zum Beispiel wieder Neuschnee auf der Skatingspur liegt. Ein Bekannter unterstützt Krebs beim Spuren. Die Nutzer der Loipe können sich mit einer Spende in der Kasse erkenntlich zeigen. Krebs erfährt viel positive Resonanz: "Die Leute honorieren es und schauen so richtig glücklich und fröhlich aus."

Die Loipe liegt im Nordwesten von Zusmarshausen, scherzhaft auch am "kleinen Wolbachgletscher" genannt. Autofahrer erreichen den Startpunkt, wenn sie in Wollbach zum Pfingstbergweg fahren, diesem etwa 600 Meter auf dem Feldweg folgen. Nach der B10-Tunnelunterführung ist der Einstieg in die Loipe. Genaue Informationen zu der Loipe stehen auch auf einer Homepage im Internet mit der Adresse skating.3dok.de. Im Wollbachtal bleibt der Schnee gerne etwas länger liegen als sonst.

Tolle Loipen auf der Schwäbischen Alb

Für Langläufer sei dieser Winter ein Traum, schwärmt Krebs. Wenn er nicht in Wollbach fährt, macht er gerne einen Ausflug auf die Schwäbische Alb, zum Beispiel zum Aalen Nordic-Park oder nach Bartholomä. Auch in Balderschwang im Allgäu hat der Wollbacher schon seine Runden gedreht.

Da heuer das Skifahren nicht klappt, geht auch Peter Hagspiel aus Stadtbergen gerne mit den Langlaufskiern los. Er bedauert, dass die Stadt Augsburg bisher auf dem Golfplatz Leitershofen nicht gespurt hat. Dies wäre doch gerade in diesem Winter, wo wegen Corona von Ausflügen abgeraten wird, eine gute Sache, findet Hagspiel. Als Alternative fährt Hagspiel in der Deuringer Heide Langlauf. Dort sind einige Wintersportler unterwegs. Allerdings müssen sie dort die Spur selbst ziehen, wenn frischer Schnee liegt.

Auf der Sportanlage Süd in Augsburg hat die Stadt einen etwa einen Kilometer langen Rundkurs angelegt – für den klassischen und für den Skating-Stil. Flutlichtanlagen beleuchten den Rundkurs von Montag bis Freitag bis 20:30 Uhr. Außerhalb der Geschäftszeiten erfolgt der Zugang durch das Drehkreuz. Ab einer Schneehöhe von 15 Zentimetern spurt das Sport- und Bäderamt. Weitere Loipen seien "in Bearbeitung", teilt das Sport- und Bäderamt Augsburg mit. Für geübte Sportler gibt es bei genügend Schnee eine etwa sechs Kilometer lange Loipe auf dem Golfplatz Burgwalden. Die Tour enthält viele Anstiege und Abfahrten.

In Siebnach spurt der Skiclub die Loipe

Der Skiclub in Siebnach (Gemeinde Ettringen) südlich des Landkreises Augsburg hat im Jahr 2011 ein Loipenspurgerät beschafft. Auch hier werden eine klassische und eine Skating-Strecke von rund acht Kilometern angeboten. Da die Arbeit ehrenamtlich gemacht wird, könne allerdings nicht ständig nachgespurt werden. Es wird allerdings immer ein aktuelles Bild vom Zustand der Loipe auf der Homepage des Skiclubs veröffentlicht. In dieser Woche kämpft der Verein mit Windverwehungen.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren