Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Langweid: Marina Jakob will der Landwirtschaft wieder Planungssicherheit geben

Langweid
05.09.2021

Marina Jakob will der Landwirtschaft wieder Planungssicherheit geben

Bundestagskandidatin Marina Jakob (Freie Wähler) hat ihren Lieblingsplatz an der Schmutterbrücke bei Achsheim.
Foto: Marcus Merk

Plus Marina Jakob aus Achsheim kandidiert bei der Bundestagswahl für die Freien Wähler. Die studierte Agrarökonomin will die Landwirtschaft weiter fördern - aber nicht nur das.

Die 32-jährige Marina Jakob wurde von den Freien Wählern auf Platz zehn der Landesliste für die Bundestagswahl gesetzt und ist neben Annette Hauser Felberbaum auf Platz zwei aus dem Allgäu die aussichtsreichste Kandidatin in Schwaben. Die 32-Jährige lebt am Ortsrand von Achsheim im nördlichen Landkreis Augsburg. Daher ist es zu ihrem Lieblingsplatz, einer Bank neben einem Feldkreuz direkt an der Schmutter, nicht weit. Dort macht sie bei Spaziergängen mit ihrem fünfjährigen Sohn, ihrer dreijährigen Tochter und dem Hund gerne Pause. Doch solche Ruhepunkte sind selten. "Denn ich bin nicht so der Rasttyp", sagt sie.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.