1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. „Leckeres und Schönes“ im Kloster Holzen

Regionalmarkt

26.09.2018

„Leckeres und Schönes“ im Kloster Holzen

Von 11 bis 17 Uhr erwartet die Besucher ein buntes Programm. <b> Foto: Real West</b>
Bild: Real West

Veranstalter präsentieren regionale Produkte aus dem Bereich des Naturparks

Kloster Holzen „Leckeres und Schönes“: So lautet das Motto beim Regionalmarkt in Kloster Holzen am Sonntag, 7. Oktober. Veranstalter sind der Verein Naturpark Augsburg Westliche Wälder und die Regionalentwicklung Augsburg Land West (Real West). Angeboten werden an dem Tag wieder regionale Produkte aus dem Gebiet des Naturparks.

Mit dem Motto „Weil Heimat lebendig ist“ greift der „Tag der Regionen“ die aktuelle Diskussion um den Begriff „Heimat“ auf und möchte ihn auf eine positive Art und Weise stärken. Bundesweit engagieren sich zahlreich Menschen rund um den Erntedanksonntag und zeigen regionales Selbstbewusstsein. „So setzen auch wir wieder mit unserem Regionalmarkt unsere Erfolgsgeschichte fort und freuen uns, diesmal mit Unterstützung der Mitgliedsgemeinde Allmannshofen, im Kloster Holzen auf ein breit gefächertes, regionales Angebot“, sagt Karin Hauber, Regionalmanagerin bei Real West. Die stetig steigenden Besucherzahlen würden für sich sprechen und zeigen, dass es auch immer mehr Bürgern wichtig sei, soziale und ökologische Verantwortung zu zeigen.

Von 11 bis 17 Uhr erwartet die Besucher wieder ein buntes Rahmenprogramm. Kräuterpädagoginnen führen über den Kräutergarten und weihen in die Kräuterkunde ein, außerdem werden Führungen in der Klosterkirche angeboten. Die kleinen Gäste dürfen sich auf die Kita Allmannshofen freuen, wo es wieder allerlei zu basteln gibt. Dass so ein Tag natürlich hungrig macht, ist den Ausstellern klar.

Neben regionalen Foodtrucks, herzhaften und süßen Schmankerln sowie der Gastronomie vor Ort gibt es auch viele weitere regionale Köstlichkeiten zu probieren. Abgerundet wird der Tag um 19 Uhr von einem Konzert mit Brass-Pur in der Klosterkirche, das durch das Projekt „Musik im Naturpark – Eine Region stellt sich vor“ von ReAL West organisiert wurde. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren