1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Leidenschaftlicher Heimatforscher

Nachruf

17.05.2018

Leidenschaftlicher Heimatforscher

Alfred Stix

Alfred Stix sammelte auf dem Hirschhof in Heretsried nicht nur Geschichte, sondern ging auch den Geschichten dazu nach

Alfred Stix liebte den Ort der Ruhe, an dem buchstäblich die Zeit stehen geblieben war: Auf seinem Hirschhof am nordöstlichen Ortsrand von Heretsried hatte er Alltägliches, Werkzeuge oder Geräte aus dem Holzwinkel zusammengetragen – ein echter volkskundlicher Schatz mit über 1000 Exponaten. Jetzt ist Alfred Stix gestorben, wenige Tage vor seinem 81. Geburtstag.

Stix stammte aus Lauterbrunn, das früher eine eigenständige Gemeinde war. Er hatte vor 50 Jahren einen Groß- und Einzelhandel für Baubedarf gegründet und damit den Grundstein für die heutige Firma Stix Bauelemente, Fenster und Türen gelegt.

Mit der Zeit wuchs sein Interesse für Geschichte. Stix sammelte Gegenstände. Und er sammelte die Geschichten dazu. Er schaute hinter die Dinge – ihn interessierte nicht nur die Funktionsweise, sondern die Geschichte dazu.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Er wusste zum Beispiel, was es mit dem Brottrog aus seiner Sammlung auf sich hatte. Die letzten Jahre bis zu einer Wiederentdeckung wurde der Trog als Schemel in einer Werkstatt genutzt. Stix wollte auch mehr über das Backen in der Vergangenheit erfahren. Er studierte deshalb die Grundrisse von Backhäusern, um zu erfahren, wie früher der Rauch abzog, wozu welcher Haken benutzt und in welchem Rhythmus gebacken wurde. Und er ging der Brotbackkunst auf den Grund: Zum Anschauen hatte er verschiedene Getreidesorten in Einmachgläser gefüllt, dazu die Halme zum Anfassen parat. Stix zeigte, welche Arbeit in einem Brotlaib steckte, wie er geschnitten wurde, wie schnell das Brot hart wurde und es dann mit Wasser, Salz und etwas Fett in die Suppe kam. Stix erforschte auch, wie früher Seegras verarbeitet wurde.

Wer mit Alfred Stix auf Zeitreise ging, verlor schnell das Gefühl von Zeit. Kinder, die den Hirschhof besuchten, waren begeistert von der Geschichte zum Anfassen. Als Dankeschön für den lebendigen Unterricht erhielt Stix von Kindern immer wieder gemalte Bilder.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Der_LandArt-Pfad_in_Bonstetten.pdf
Gemeinderat

Kunstpfad: Besucher sollen jetzt auch lauschen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen